AA

Schöne gemeinsame Jahre

Vor allem Gesundheit und noch viele gemeinsame Jahre wünscht sich das Paar zum 50. Hochzeitstag.
Vor allem Gesundheit und noch viele gemeinsame Jahre wünscht sich das Paar zum 50. Hochzeitstag. ©Privat
(kl) Eine Woche vor dem eigentlichen Hochzeitstermin, dem 28. April, feiern heute Margot und Ludwig Kaufmann, Badgasse 58, ihr goldenes Hochzeitsjubiläum im Kreis der Familie, Verwandten und Bekannten im Lokal beim Mühlebacher Fußballplatz.
Goldene Hochzeit


Geboren 1941 in Innsbruck, kam die Jubilarin im Alter von acht Monaten nach Dornbirn, wo sie schöne Kinder- und Jugendjahre in Mühlebach verbrachte. Nach der Schule arbeitete sie bei F. M. Hämmerle und machte dann eine Weberlehre. Kaum war die Lehre abgeschlossen packte sie und ihre Freundin das Fernweh. In Zürich fanden sie in einem Lebensmittelgeschäft mit Molkerei dann auch Arbeit. Ihre Mütter waren darüber weniger glücklich und so endete nach einem dreiviertel Jahr das Abenteuer der beiden wieder wohlbehalten zu Hause. Durch den Bruder ihrer Freundin lernte Margot Ludwig Kaufmann kennen und aus den sporadischen Begegnungen entwickelte sich eine Freundschaft. Bei seinem Besuch in Zürich hat es dann das erste Mal richtig gefunkt.
Ludwig Kaufmann, Jahrgang 1934, kam in Hohenems zur Welt und wuchs in Dornbirn mit zwei Schwestern behütet, jedoch ohne Vater auf, der im Krieg gefallen war. Seinen Wunschberuf Schuster durfte er nicht lernen und so blieb ihm nur die Fabrik. Fünf Jahre arbeitete er bei Rhomberg, machte dann seinen Führerschein und war nun Lkw-Fahrer bei Fussenegger, Transportbeton, Hermann Schertler und fuhr 15 Jahre für die Großbäckerei Swoboda nach Tirol.
Die gemeinsame Zukunft wird geplant
„Wir haben uns gesehen und wieder aus den Augen verloren, so war die Freude groß, als wir uns bei Zumtobel Leuchten trafen“, so der Jubilar. „Margot hat schon dort gearbeitet und ich war als Bauhandlanger eingestellt. Mir war klar, dass ich sie nicht mehr aus den Augen lassen werde. So haben wir unsere Hochzeit auf den 28. April 1962 festgelegt und sind in der Kirche im Gütle von Monsignore Fussenegger getraut worden“, erinnert sich das Paar.
Arbeitsreiche Jahre begannen mit dem Einzug in das nur teilweise fertiggestellte Elternhaus von Margot. Eine große Hilfe war ihnen Margots Vater, der als gelernter Maurer die richtigen Tipps für die Fertigstellung und den Anbau gab und aus dem kleinen Häuschen wurde ein ansehnliches Haus für das Paar, den Sohn, der sich 1962 einstellte und die drei Töchter, die 1964, 1971 und 1977 dazukamen. Margot arbeitete nachts in der Bäckerei und viele Jahre als Zeitungsausträgerin von VN, Neue und Wann&Wo. Daneben pflegte sie die Mutter und zog mit viel Liebe ein Enkelkind groß. „Für uns war es immer wichtig schuldenfrei in die Rente zu gehen, denn dann hat man es im Alter schön, und dafür haben wir gearbeitet“, so Ludwig Kaufmann zufrieden. „Dafür gehen wir jetzt zweimal im Jahr in Urlaub und lassen es uns gut gehen, wir haben auch schon einiges von der Welt gesehen.“
1992 wurde Ludwig Kaufmann am Miniskus operiert und dabei wurde eine schwere Osteoporose festgestellt. Während vier Jahren war er insgesamt ein Jahr im Krankenhaus, musste Operationen über sich ergehen lassen und verlor dann durch eine Entzündung ein Bein. Unterkriegen ließ er sich deshalb nicht, denn auch im und um das Haus gab es immer etwas zu tun. Auch Margot Kaufmann hat nach 17 teils schwere Operationen ihren guten Humor nicht verloren. Mit Freude pflegt sie ihren Garten und erzählt begeistert, dass sie ihren vier Kindern, den sechs Enkeln und zwei Urenkeln das Schwimmen im Alten Rhein in Lustenau beigebracht hat und sich vorgekommen ist wie eine Glugge mit all den Kindern hinter sich im Wasser. Viele Jahre betreute Ludwig im Kleintierzuchtverein die Jugend und die Treffen jeden Mittwoch mit seiner Jassrunde im Radlertreff „Rohr“ in Lustenau sind für ihn ein Muss.
Zu ihrem Hochzeitstag wünschen sich die Jubilare, dass sie noch viele Jahre beisammen sein können und sie freuen sich vor allem auch darüber, dass ihre langjährigen Freunde extra aus Kärnten zum Feiern angereist sind.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Schöne gemeinsame Jahre
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen