AA

Schnellfahrer in NÖ: Meilen mit Kilometer pro Stunde "verwechselt"

Der Mann verwechselte Meilen mit Kilometer pro Stunde.
Der Mann verwechselte Meilen mit Kilometer pro Stunde. ©BilderBox
Weil er eigenen Angaben zufolge Meilen mit Kilometer pro Stunde "verwechselt" hatte, ist ein Autofahrer auf einer Landesstraße bei Herzogenburg (Bezirk St. Pölten) viel zu schnell unterwegs gewesen. Bei einer Geschwindigkeitsmessung wurden laut Landespolizeidirektion NÖ 167 km/h - etwas mehr als 100 Meilen pro Stunde - festgestellt. Der Lenker wurde angezeigt.

Der Mann war bereit am Samstag auf der L100 zwischen Statzendorf und St. Pölten ertappt worden. Als Grund für das weit überhöhte Tempo gab er an, dass in seinem Auto – nach Polizeiangaben ein Importfahrzeug aus dem amerikanischen Raum – ein Tacho eingebaut sei, der die Geschwindigkeit in Meilen pro Stunde anzeigt. 100 Meilen entsprechen 161 km/h.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Schnellfahrer in NÖ: Meilen mit Kilometer pro Stunde "verwechselt"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen