AA

Schneebrett in Warth - niemand verschüttet

Ein Skifahrer hat am Freitag Nachmittag in Warth ein Schneebrett losgetreten. Der Mann war vom Warther Horn abgefahren und löste im freien Gelände ein Schneebrett aus.

Der Auslöser der 30 Meter breiten und 80 Meter langen Lawine konnte erst später durch die Gendarmerie ausgeforscht werden. An der Suchaktion beteiligten sich 30 Bergretter, Skilehrer und Liftbedienste. Weiters waren vier Suchhunde sowie die zwei Hubschrauber “Gallus 1” und “Libelle” im Einsatz, um den gesamten Lawinenkegel abzusuchen.

Die Sicherheitssondierung konnte nach Einbruch der Dunkelheit beendet werden, da niemand verschüttet wurde.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schneebrett in Warth - niemand verschüttet
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.