Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schnedlitz will weiter in Stadtpolitik aktiv bleiben

Die Nachfolge von Schnedlitz als Landesparteisekretär ist noch nicht geklärt.
Die Nachfolge von Schnedlitz als Landesparteisekretär ist noch nicht geklärt. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Michael Schnedlitz will "die Menschen in Wiener Neustadt weiter unterstützen", wie der designierte FPÖ-Generalsekretär am Dienstag erklärte.
Schnedlitz verteidigt sich
FPÖ-Generalsekretäre treten zurück

Noch Ende Jänner, jedenfalls aber Anfang Februar soll laut FPÖ-Klubobmann Herbert Kickl jene Sitzung der Parteileitung stattfinden, in der die Entscheidung für Michael Schnedlitz als neuer Generalsekretär abgesegnet werden soll. Einen fixen Termin gebe es jedoch noch nicht, hieß es am Dienstag am Rande eines Pressegesprächs in Wiener Neustadt. Kickl wäre "Ende des Monats" recht.

Nachfolge von Schnedlitz noch offen

Für seine Nachfolge als Landesparteisekretär seien "noch keine Überlegungen" angestellt worden, sagte Schnedlitz. Es stünden freilich "viele gute Kandidaten" zur Verfügung. Der designierte FPÖ-"General" will eigenen Angaben zufolge jedenfalls auch in der Wiener Neustädter Stadtpolitik bleiben. Aktuell ist er Stadtrat und Bürgermeister-Stellvertreter.

Er wolle "die Menschen in Wiener Neustadt weiter unterstützen", betonte Schnedlitz. In welcher Funktion, würden die Wähler am 26. Jänner entscheiden. Er gehe von einem Zugewinn für die FPÖ aus, sagte der Bürgermeister-Stellvertreter zur APA.

(APA/Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Schnedlitz will weiter in Stadtpolitik aktiv bleiben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen