Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schnäppchenjäger kamen auf ihre Kosten

Jürgen Schweizer (l.) mit zufriedenen Kunden bei Hohenemser Restetag 2011.
Jürgen Schweizer (l.) mit zufriedenen Kunden bei Hohenemser Restetag 2011. ©TF
Weitere Bilder vom Emser Restetag 2011

Hohenems. Mit einer umsatzmäßig sehr erfreulichen Bilanz schloss der diesjährige Hohenemser Restetag, den die Tourismus & Stadtmarketing GmbH. und die Wirtschaftsgemeinschaft (WIGE) am vergangenen Freitag im Pfarrsaal St. Karl organisiert hatten.

“Super, sensationell” so das Resümee von Barbara Kirchner und Elena Amann (Esprit-Mode), die sich über das “beste Ergebnis seit einigen Jahren” freuten. Die beiden brachten hauptsächlich Strickwaren, Schals und Taschen sowie einige Winterjacken an den Mann bzw. die Frau. Zufrieden mit dem Absatz an Damenschuhen, Accessoires, Socken und Taschen zeigten sich ebenfalls Bianca und Birgit Scheffknecht von Rosenberger-Schuhe.

“Von neun bis elf Uhr ging´s rund”, verwies Jürgen Schweizer, der für “Pfanner-Schutzbekleidung” vor allem Wanderschuhe, Arbeitsjacken, Wanderhosen und einige Hüte absetzen konnte, auf den stark frequentierten Vormittag. Auch für Bettina Egle und Tanja Schnetzer von “Edel und Fein” lief das Hauptgeschäft mit Kulinarischem, Deko-Artikeln, Schlüsselanhängern etc. am Vormittag. Dies bestätigte auch Gerlinde Märk (Clemens Märk – mc2 Raumausstattung), die sich mit dem Verkauf von Tischwäsche, Glaswaren, Porzellangeschirr, Korbwaren etc. Im Großen und Ganzen zufrieden zeigte. Ebenso wie Brigitte Nachbauer (Werkzeuge, Haushalt, Garten), deren Umsatz mit Haushaltswaren und vor allem Spielzeug “etwas besser als im Vorjahr” lief.

Swatch-Uhren und Sonnenbrillen waren der Renner bei Mary Weirather (Uhren, Schmuck), die sich nach einer Pause im Vorjahr mit dem Umsatz “heuer sehr zufrieden” zeigte. Und Manfred Riegler, der mit seinem Alberi-Catering wieder die Bewirtung übernommen hatte, freute sich über 30 Prozent mehr Umsatz als 2010 und einen durchgehenden Betrieb während des ganzen Restetages.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Schnäppchenjäger kamen auf ihre Kosten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen