Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schnäppchenjäger aufgepasst!

Emily und Phillip mit ihrer Mama und Opa Gottfried hatten beim Kinderflohmarkt eine Menge Spaß.
Emily und Phillip mit ihrer Mama und Opa Gottfried hatten beim Kinderflohmarkt eine Menge Spaß. ©cth
VN-Heimat Kinderseite: Dornbirner Spielzeugfloh- und TauschmarktZweimal wöchentlich treffen sich Kinder am Marktplatz zum Spielzeugflohmarkt.
Schnäppchenjäger aufgepasst!

Dornbirn. „Platz für neues Spielzeug schaffen“, so simpel lautet die Erklärung von Emily und Phillip warum sie sich von zig Büchern, Puzzles, Autos und sogar einer einstigen „Lieblings-Barbie“ trennen. Es ist Spielzeugflohmarkt in der Dornbirner Innenstadt und da wird fleißig verkauft, gekauft und gefeilscht – wie es sich eben für einen richtigen Flohmarkt gehört. Die Protagonisten dabei sind Kinder und die beweisen schon richtigen Geschäftssinn. Emily und Phillip sind zum ersten Mal dabei und haben dafür tatkräftige Unterstützung in Form ihrer Mama und Opa Gottfried, der brav über das „Einnahmenkässele“ wacht. Das Geschäft läuft und die beiden Neo-Flohmarktverkäufer sind ganz zufrieden mit ihrem ersten eigenen verdienten Geld.

Schultasche hat ausgedient

Gleich nebenan hat Valentin seinen Stand aufgebaut. Auch der Elfjährige blickt ganz zufrieden in seine Kassa. „Ich gebe gerne mein Geld aus und freue mich schon, mit meinem Flohmarktumsatz irgend etwas Tolles zu kaufen“, verkündet er optimistisch. Im Angebot hat er noch eine coole Fußballschultasche, die ihren Dienst getan hat. „Ich komme jetzt im Herbst aufs Gymnasium und da passt die nicht mehr so gut“, erklärt der der junge Mann. Auch Valentin erhält Beistand von seiner Mama – in Form einer aufmerksamen „Leberkässemmel-Lieferung“ für zwischendurch!

Zufriedene Schnäppchenjäger

Glückliche Gesichter gibt es aber auch auf der anderen Seite der zahlreichen Verkaufsstände, die die Eisengasse säumen. Die tollen Spielwaren und ehemaligen Lieblingsstücke lassen die Herzen der kleinen Schnäppchenjäger höher schlagen. So freut sich Adrian riesig, dass er für schlappe 50 Cent ein Ice Age-Buch erstanden hat, dass er sich schon lange gewünscht hat.

Wie viel Spaß der Kinderflohmarkt macht, hat auch Magdalena von einer Freundin erfahren und sich kurzerhand zum ersten Mal in die Dornbirner Innenstadt gestellt. Gemeinsam mit Kollegin Johanna „verscherbeln“ die beiden ihre beachtliche Büchersammlung, die so manche Leseratte ins Schwärmen bringt. „Wir finden es richtig lässig, eigenes Geld zu verdienen“, so die beiden stolz. Was sie mit ihrem Gewinn machen, darüber sind sie sich noch nicht einig. „Auf jeden Fall wird es ausgegeben!“, da halten es die zwei mit Flohmarktkollege Valentin.

Möchtest auch Du mitmachen?

Der beliebte Spielzeugfloh- und Tauschmarkt von und für Kinder findet auch heuer wieder zweimal in der Woche, jeden Mittwoch und Samstag von 9 bis 12 Uhr statt. Der Standort befindet sich in der Dornbirner Eisengasse – Stadtmuseum bis zur Raiffeisenbank. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Tische werden in der Dornbirner Eisengasse kostenlos zur Verfügung gestellt.

Nur bei trockener Witterung! Infos bei unsicherer Wetterlage erhält man am Tag vor der Veranstaltung unter der Telefon Nr. +43 83 306 4302. Der Flohmarkt findet noch bis 3. September 2016 statt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Schnäppchenjäger aufgepasst!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen