AA

Schlossplatz als neue "bürgerliche Mitte"

Die neuen Emsbachstufen laden zum Verweilen ein.
Die neuen Emsbachstufen laden zum Verweilen ein. ©TF
Mehr Bilder von der Eröffnung der Emsbachstufen

Zahlreiche Emser(innen) feierten am vergangenen Freitag auf dem Schlossplatz im Zentrum der Stadt die offizielle Eröffnung der neuen Sitzstufen am Emsbach.

Bürgermeister Richard Amann zitierte – sichtlich stolz – am Beginn seiner Rede aus Michael Köhlmeiers Festrede anlässlich der “emsiana”-Eröffnung über den Emsbach: “Man hat ihn in der Vergangenheit herzlos kanalisiert. Ein so harmloses Gerinnsel. Aber dann hat er uns erst vor ein paar Jahren bewiesen, was für eine Bestie er sein kann. Jetzt kann man sich mitten in der Stadt an seinem Ufer hinsetzen und sich Sonne auf den Kopf scheinen lassen. Damit haben wir uns den Emsbach zum Geschenk gemacht.”

Dieses Geschenk wurde von rund 75 Kindern der Volksschule Markt schon am Vormittag gerne angenommen. Sie bauten am “Emsbachstrand” Staudämme, ließen Schiffle aus Papier und Rinde schwimmen, montierten Wasserräder und bauten kleine Kunstwerke aus Naturmaterialien. Auch am Nachmittag tummelten sich viele Kinder und Erwachsene auf den Emsbachstufen und genossen die neuen Blickerlebnisse, die sich nun von den unteren Sitzstufen bieten.

Auf diese hatte Architekt DI Joachim Scheible in seiner Rede extra hingewiesen. Der renommierte Städteplaner gab einen kurzen Überblick über die Geschichte des Schlossplatzes vom Repräsentationsplatz des Markus Sittikus anno 1567 bis zum verkehrsgeplagten Stadtzentrum der Gegenwart. Jetzt sei der Platz wieder mit dem zentralen Element Wasser verbunden, bilde wieder die “bürgerliche Mitte” der Stadt und sei ein Ort zum Wohlfühlen und der Begegnung.

Als solcher wurde er dann auch noch längere Zeit, nachdem Pfarrer DDr. Thomas Heilbrun die Emsbachaufweitung eingeweiht hatte, von zahlreichen Emser(innen) – begleitet von den Klängen der Bürgermusik – genutzt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Schlossplatz als neue "bürgerliche Mitte"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen