Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bayern München gibt Jubilar Schlins die große Ehre

Kleine Stars sind in Schlins zu bewundern
Kleine Stars sind in Schlins zu bewundern ©Luggi Knobel
Kleine Stars von Bayern München, Schalke 04 oder 1. FC Köln kicken beim internationalen Unter-9-Turnier im Wiesenbachsaal in Schlins
Kleine Stars in Schlins

BERICHT SCHLINS TURNIER AUF LÄNDLEKICKER.VOL.AT

Die Jubiläumsauflage der großen internationalen Hallenfußball-Turnierserie wirft seine Schatten voraus. Bereits zum 20. Mal treffen sich ausländische Topklubs wie Bayern München, 1. FC Köln, Schalke 04 (alle aus Deutschland), FC Zürich, FC Basel (beide Schweiz) und die nationalen Spitzenvereine RB Salzburg und Rekordmeister Rapid Wien am Samstag, 28. Jänner im Walgau und die kleinen Stars von morgen geben sich die Ehre. Das internationale Unter-9-Turnier vom Landesligaklub FC Schlins hat schon Tradition und sich einen guten Namen in Deutschland, Schweiz, Frankreich und in Österreich gemacht. Als Initiator und Gründer des Turnieres darf FC Schlins-Vizeobmann Christian Malin genannt werden, der damals als Nachwuchsleiter die Idee geboren hat und seitdem die Veranstaltung federführend organisiert. Mehr als hundert freiwillige Helfer sorgen für einen reibungslosen Ablauf und ein OK-Team von acht Funktionären sorgt schon im Vorfeld für beste Abwicklung.

Zum Jubiläum gibt sich die creme de la creme im Schlinser Wiesenbachsaal die Ehre und kämpft um den Turniersieg. Mit FC Dornbirn, FC Lustenau, SV Satteins, FC Nenzing und Hausherr FC Schlins messen sich auch fünf Ländleklubs mit den Alterskollegen aus Deutschland, Schweiz und Frankreich. Fünffach-Champion und Rekordsieger Bayer Leverkusen fehlt zum 20-jährigen Bestehen in Schlins, aber der Veranstalter hat trotzdem vor allem aus Deutschland Spitzenklubs in den Walgau gelotst. Insgesamt 2100 Mannschaften mit rund 19.000 Nachwuchskicker aus vier Nationen haben in den letzten 19 Jahren auf dem kleinen, engen Parkett vom Wiesenbachsaal gekickt und wussten zu überzeugen. Der Wiesenbachsaal sorgt für die ganz spezielle Atmosphäre, aber schon Tage zuvor trifft man sich mit den Kooperationsvereinen wie etwa aus Munderkingen und Riedisheim (Fra) in Berghütten der Umgebung vom Walgau mit Skifahren zum gesellschaftlichen Höhepunkt. In vier Berghütten in Thüringen, Latschau, Faschina und Bazora werden die kleinen Stars von morgen untergebracht. Die Turnierserie beginnt am Samstag 21. Jänner, vorrangig mit den kleinsten Kids (U-8, U-7, Bambini).

Hallenfußball

FUSSBALL

20.internationales Spiegl Nachwuchs Hallenturnier in Schlins

Veranstalter: Erne FC Schlins

Austragungsort: Wiesenbachsaal Schlins

Zeitplan der Veranstaltung:

Samstag, 21. Jänner: Unter 12: – 9 bis 12 Uhr; Unter 8: – 12 – 18 Uhr; Unter 14: 18.15 – 20.30 Uhr;

Sonntag, 22. Jänner: Unter 7: 9 – 12 Uhr; Bambini: 12.15 – 14.45 Uhr; Unter 9: 15 – 18 Uhr;

Samstag, 28. Jänner: Vorrunde: 9 Uhr: SCR Altach, FC Dornbirn, FC Lustenau, SK Rapid Wien, FSV Waiblingen; 11 Uhr: FC Schlins, FC Zürich, FC Nenzing, Bayern München, VFL Munderkingen, 1. FC Köln; 13.30 Uhr: RB Salzburg, FC Basel, FC Schalke 04, Blaustein, Riedisheim, Satteins

Zwischenrunde ab 15.50 Uhr; Finalspiele ab 17.50 Uhr: Finale um Platz eins: 18.30 Uhr

Die bisherigen Sieger vom internationalen U-9-Turnier: Bayer Leverkusen 2014, 2006, 2005, 2004, 2003; Austria Wien: 2011, 2009; VfB Stuttgart: 2012, 2002; 2016: FSV Waiblingen (Ger), 2015: Bayern München; 2013: GC Zürich; 2010: RB Salzburg; 2008: 1860 München; 2007: Hertha BSC Berlin;

Sonntag, 29. Jänner: Unter 11: 9 – 16 Uhr; Unter 10: 16.15 – 18.15 Uhr;

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Bayern München gibt Jubilar Schlins die große Ehre
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen