AA

Schlicht gehaltenes Eingangsportal

Eintritt ins Landesmuseum
Eintritt ins Landesmuseum

Bregenz. Einen vorläufigen Blick auf das von den Schalbrettern befreite Eingangsportal des Landesmuseums kann man derzeit auf dem Baugelände werfen.

Mit einem augenfälligen Vorsprung gegenüber der ebenso markanten Fassade, kann man den Zutritt ins Gebäude nicht verfehlen. Noch ist die Fassade bis auf weiteres mit dem künstlerisch gestalteten Baunetz gänzlich verhüllt. Das Ziel des Projekts von Karl-Heinz Ströhle ist, das Vorarlberg-Museum während seiner Aus- und Neubauphase nicht aus den Augen und damit aus dem Sinn des Publikums geraten zu lassen. Bereits vor einem Jahr wurde in einem ersten Schritt der seeseitige Teil der ehemaligen Bezirkshauptmannschaft verhüllt. Mit Fertigstellung des kornmarktseitigen Rohbaus verschwindet das Gebäude nun zur Gänze hinter dem abstrakten Streifenmuster der bedruckten Bauplanen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Schlicht gehaltenes Eingangsportal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen