Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schlechtes Wochenende für die Indians

Trotz einer tollen Leistung des jungen Alex Lambauer, reichte es für die Indians am Ende wieder nicht für einen Sieg.
Trotz einer tollen Leistung des jungen Alex Lambauer, reichte es für die Indians am Ende wieder nicht für einen Sieg. ©Verein
Nach zwei weiteren Niederlagen ist man mit einem Fuß in den Abstiegsplayoffs.
Schlechtes Wochenende für die Indians

Dornbirn. Nichts wurde es aus den ersehnten zwei Siegen gegen die Attnang Athletics um die Playoffs noch aus eigener Kraft zu schaffen. Ab sofort zählen nur noch Siege in den restlichen vier Spielen und die direkten Gegner um den letzten Platz in den Playoffs aus Stockerau und Wiener Neustadt dürfen aus deren letzten vier bzw. fünf Spielen maximal je ein Spiel gewinnen.

Gelungener Auftritt von Alex Lambauer

Im ersten Spiel des Tages schenkte Head Coach Devery Van De Keere dem 18-jährigen Alex Lambauer sein Vertrauen und schickte ihn erstmals in seiner Karriere von Beginn an auf den Platz. Lambauer hatte bisher als Relief Pitcher hervorragende Leistungen gezeigt und wusste auch gegen die Athletics zu überzeugen. Leider ließ ihn seine Verteidigung gerade im zweiten Inning sehr im Stich und nach zwei schwer wiegenden Fehlern der Hinterleute, musste Lambauer in diesem Inning insgesamt fünf „unearned“ Runs abgeben. Der Attnanger

Pitcher Ryan Rupp stand Lambauer um nichts nach und dominierte die Batter der Indians, bekam zudem im Gegensatz zu Lambauer von seiner Defense auch entsprechend Unterstützung. Am Ende reichte den Athletics ein Inning um Spiel eins des Tages mit 7-3 Sieg zu gewinnen.

Druck auf Squires

Spiel zwei stand wie immer im Zeichen der US-Pitcher und das Duell hieß diesmal Chris Squires (Indians) gegen Steven Johnson (Athletics). Nach einem Leadoff Single von Marcel Jäger und zwei Groundouts konnte Jäger nach einem Single von Devery Van De Keere den ersten Run für die Indians anschreiben. Diese Führung hielt bis ins vierte Inning, als die Athletics eine Schwächeperiode von Squires ausnützten und nach drei Singles und einem Double mit 2-1 in Führung gingen. Während die A’s im sechsten Inning weiter Druck auf Squires und die Defense der Indians ausübten und weitere drei Runs scorten, und die Indians ihrerseits nach einem Homerun von Van De Keere noch zwei Runs, so musste das Spiel kurz vor Ende des sechsten Innings nach einer Regenunterbrechung wegen der Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden. Laut Reglement zählt das letzte vollständig gespielte Inning. Die Athletics gewannen damit das zweite Spiel des Tages mit 2-1.

Joachim Frick: „Zu schwankende Leistungen in der Defensive, aber auch in der Offensive haben diese Saison schon zu einigen Niederlagen geführt. Das schmerzt natürlich sehr. Jetzt schauen wir nach vorne und arbeiten konzentriert weiter damit wir in den letzten vier Spielen zu unserer alten Stärke finden!“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Schlechtes Wochenende für die Indians
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen