AA

Schlagbare Gegnerin für Bammer

Sybille Bammer hat in der dritten Qualifikations- Runde der US Open am Freitag die Inderin Shikha Uberoi mit 7:6, 6:2 bezwungen. Damit hat sie sich aus eigener Kraft erstmals den Platz im Hauptfeld eines Major-Turniers gesichert.

Die 24-jährige Oberösterreicherin wäre auch im Falle einer Niederlage als Lucky Loser qualifiziert gewesen. Sie trifft nun in Runde eins auf die Slowakin Martina Sucha.

Mit Sucha als Gegnerin durfte „Mama Bammer“ zufrieden sein, denn die Mutter einer vierjährigen Tochter Namens Tina hätte u.a. auch auf Toronto-Siegerin Kim Clijsters, Serena Williams, Tatiana Golovin oder Vera Duschewina treffen können. Gegen die gleichaltrige Slowakin hat sie bisher zwei Mal gespielt, bei den „verjährten“ Duellen 1999 und 2000 aber jeweils verloren.

Für Alex Peya war in der letzten Quali-Runde hingegen Endstation. Für den Wiener eine Niederlage mit Folgen: Das 4:6,7:6,2:6 gegen Noam Okun (ISR) wirft ihn demnächst aus den Top 300, denn im Vorjahr war er in Flushing Meadows überraschend bis in Runde drei vorgestoßen. Nun verliert er 90 Zähler und seine Weltranglisten-Punkte werden nahezu halbiert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Schlagbare Gegnerin für Bammer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen