Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schiffsanlegesteg auf Reisen

Walter Cernenschek und sein Team nach der Verladung des Anlegestegs.
Walter Cernenschek und sein Team nach der Verladung des Anlegestegs. ©ME
Schiffsanlegesteg

Lingenau. Eine ganz besondere Herausforderung wurde kürzlich von der Firma “Stahl- und Metallbau Cernenschek” bewältigt. Der 24 Meter lange, bewegliche Anlegesteg für den Raddampfer Hohentwiel verließ den Betrieb in Lingenau. Mit einem Spezialtransporter wurde das Metallungetüm mit einem Gewicht von rund 15 Tonnen nach Lochau transportiert. Am Kaiserstrand wurde die Metallkonstruktion aufgestellt. Von der Planung bis zur Umsetzung zeichnet Chef Walter Cernenschek für das Gelingen des Auftrags persönlich verantwortlich. “Das ist die längste Konstruktion, die bisher unsere Werkshalle verlassen hat”, so Cernenschek.
ME

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lingenau
  • Schiffsanlegesteg auf Reisen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen