Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schießerei mit vielen Verletzen in Kino in Hessen

Erste Bilder aus Viernheim kamen über Twitter.
Erste Bilder aus Viernheim kamen über Twitter. ©twitter.com/buddendorf
Der bewaffnete Mann, der im südhessischen Viernheim ein Kino gestürmt hat, ist laut dem hessischen Innenminister Peter Beuth (CDU) tot. Spezialkräfte der Polizei hätten den Mann "final bekämpft", dabei sei er zu Tode gekommen, sagte Beuth am Donnerstag im Landtag in Wiesbaden.

Erkenntnisse, dass auch Dritte geschädigt wurden, habe er nicht.

Täter nahm Geiseln

Wie Beuth sagte, ging gegen 14.45 Uhr ein Notruf ein, wonach ein mit einer Langwaffe bewaffneter maskierter Mann in das Kinocenter eingedrungen sei. Es sollen diesem Notruf zufolge vier Schüsse gefallen sein. Der Täter habe sich nach ersten Erkenntnissen in dem Kinokomplex bewegt und habe einen verwirrten Eindruck gemacht. Ob seine Waffe scharf gewesen sei, stehe noch nicht fest. Der Mann habe aber Geiseln in seiner Gewalt gehabt, weshalb es zu dem Eingriff gekommen sei.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Schießerei mit vielen Verletzen in Kino in Hessen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen