AA

Scheune wurde Raub der Flammen

Lömmenschwil (CH) - Am Donnerstag kurz vor Mitternacht hat ein Brand eine Scheune in Lömmenschwil zerstört. Personen oder Tiere wurden keine verletzt. Den Anwesenden gelang es, zwei Autos vor den Flammen zu retten. Bereits zehn Tage zuvor war beim selben Landwirtschaftsbetrieb eine Scheune abgebrannt.
Bilder vom Großbrand

Ein erneuter Brandausbruch im Landwirtschaftsbetrieb muss eine Bauernfamilie in Lömmenschwil verkraften. Nachdem vor zehn Tagen bereits eine Scheune bei einem Brand zerstört wurde, brannte es erneut auf ihrem Hof. Kurz vor Mitternacht wurde der kantonalen Notrufzentrale den Brand einer Scheune gemeldet. Die aufgebotene Feuerwehr Wittenbach-Häggenschwil fand die freistehende Scheune im Vollbrand vor. Die 70 Angehörigen der Feuerwehr wurden durch die Berufsfeuerwehr der Stadt St.Gallen unterstützt. Es gelang ihnen die nahe am Brandobjekt stehenden Gebäude vor den Brand zu schützen. In dem durch den Brand stark zerstörten Objekt befanden sich eine Garage, eine Werkstatt sowie ein weiterer Raum. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere zehntausend Franken.

Der Kriminaltechnische Dienst und weitere Fachdienste der Kantonspolizei haben in der Nacht mit der Klärung der noch unbekannten Brandursache begonnen.

Bereits im Jahr 2000 brannte eine Scheune der erneut betroffenen Bauernfamilie nieder.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Scheune wurde Raub der Flammen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen