AA

Scheffknecht und Bösch in EM-Quali

Österreichs Handballerinnen treffen auf Italien. Beate Scheffknecht wechselt vom SSV Dornbin-Schoren zu Nürnberg.

Wie 2002 und 2006 stellt sich auch heuer Italien den österreichischen Handballerinnen auf dem Weg zur EM-Endrunde in den Play-off-Weg. Die Squadra-Hürde sollte auch diesmal genommen, die Qualifikation für das Europa-Turnier im Dezember in Skopje, geschafft werden. Das Hinspiel geht am Samstag in Salerno (18 Uhr), das Rückspiel am 6. Juni in Telfs (20 Uhr) über die Bühne Auch wenn die Azzurri keines der bisherigen zwölf Länderspiele gewonnen haben, warnt ÖHB-Teamchef Herbert Müller seine Truppe vor dem Wunschgegner: “Wir müssen dem Gegner ernst nehmen, ihm Respekt und Vorsicht entgegenbringen, sonst fallen wir auf die Schnauze.” Sein Team sei nicht Favorit, wolle aber natürlich nach Mazedonien. Im ÖHB-Kader stehen mit der vom Pantec HC Lustenau zu Otmar St. Gallen gewechselten Tamara Bösch und Beate Scheffknecht (SSV VEG Dornbirn-Schoren) auch zwei Vorarlbergerinnen. Letztere unterschrieb am Wochenende beim deutschen Meister Nürnberg einen Vertrag für eine Saison.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Scheffknecht und Bösch in EM-Quali
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen