AA

Scharapowa Siegerin der US Open

Maria Scharapowa hat erstmals die US Open der Tennis-Profis gewonnen. Die 19-jährige Russin feierte am Samstag einen 6:4,6:4-Finalerfolg über Justine Henin-Hardenne. Tamira Paszek steht im Finale des Juniorinnen-Bewerbs!

Die Belgierin verpasste damit nicht nur ihren zweiten Titel in New York nach 2003, sondern auch die Chance, wieder Nummer eins der Welt zu werden. Für Scharapowa war es der zweite Grand-Slam-Titel nach Wimbledon 2004. Scharapowa, die für ihren Sieg 1,7 Millionen Dollar einstreichen durfte, startete nervös und lag zunächst 0:2 zurück, schlug dann aber besser auf und suchte den Erfolg auch gelegentlich am Netz. Zudem dominierte sie etliche Ballwechsel mit ihrer starken Vorhand. Nach 45 Minuten und einem Break zum 5:4 beendete sie den ersten Durchgang mit einem Aufschlag-Winner. Henin zeigte jedoch Kämpferqualitäten und hielt den zweiten Satz zunächst offen. In ihrem insgesamt neunten großen Endspiel gelang ihr am Ende nicht der sechste Erfolg, weil sie nach einer kleinen Schwächephase ihren Aufschlag zum 3:4 verlor. Scharapowa gab diesen Vorteil nicht mehr ab und nutzte nach 1:30 Stunden ihren ersten Matchball zum Sieg, als Henin-Hardenne eine Rückhand ins Netz setzte.

Den Titel im Herren-Doppel holten sich Martin Damm und Leander Paes. Das tschechisch-indische Duo rang im Finale die topgesetzten Jonas Björkman und Max Mirnyi (SWE/BLR) mit 6:7,6:4,6:3 nieder.

Tamira Paszek im US-Open-Finale
Tamira Paszek steht zum zweiten Mal nach Wimbledon 2005 im Finale eines Junioren-Grand-Slam-Bewerbs. Die 15- jährige Vorarlbergerin setzte sich am Samstag im Nachwuchsturnier der US Open in New York gegen die US-Amerikanerin Lauren Albanese glatt mit 6:2,6:2 durch und trifft nun auf die topgesetzte Russin Anastasia Pawljuschenkowa, die gegen die Tschechin Katerina Vankova 7:6,6:0 gewann. “Ich bin total happy. Das ist sehr glatt gegangen”, freute sich Paszek, die eigentlich nervös in dieses Match gegangen war, weil sie Albanese schon einmal unterlegen war. Doch in der knapp einstündigen Partie war Paszek nach einem etwas zaghaften Anfang klar dominierend. “Ich bin mit meinen Schlägen sehr zufrieden und fühle mich sehr wohl. Ich habe bei diesem Turnier mit meiner Leistung wieder einen Schritt nach vor gemacht”, stellte Österreichs große Nachwuchshoffnung fest. Am Sonntag geht es nun um den ersten Junioren-Grand-Slam-Sieg einer Österreicherin. Dieses Kunststück hatte bisher nur Jürgen Melzer (Wimbledon 1999 bzw. im Doppel bei den Australian Open 1999) geschafft. Gleichzeitig hatte Paszek an der Seite von Melanie Klaffner am Samstag zudem noch die Möglichkeit auch ins Doppel-Juniorinnen-Endspiel einzuziehen. Das Duo verlor aber gegen Mihaela Buzarnescu/Raluca Olaru (ROM-2) 1:6,2:6.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Scharapowa Siegerin der US Open
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen