AA

Schadensfeuer in Bludenz

Ein in Bludenz wohnhafter Jugendlicher warf am Sonntag um 14.00 Uhr ein glühendes Kohlestück von einer Wasserpfeife in den Müllkübel in der Küche der Wohnung. Durch das Kohlestück wurde ein Glimmbrand ausgelöst.

Im Plastikmullkübel brach ein Glimmbrand aus, der auf den Elektroboiler und die Sanitärleitungen der Küche überging. Anschließend trat Wasser aus, das sich in der Küche ausbreitete. Durch das tropfende Wasser im Untergeschoss wurden die Mitbewohner auf den Brand aufmerksam und verständigten die Feuerwehr. Die Feuerwehr Bludenz konnte den Brand sofort löschen. Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Bludenz – 20 Feuerwehrleute und 3 Fahrzeuge Bearbeitende Dienststelle: PI Bludenz

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schadensfeuer in Bludenz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.