AA

SC Bregenz: Nachtrag ungewiss

SC Bregenz will heuer in Axams nicht mehr antreten.
SC Bregenz will heuer in Axams nicht mehr antreten. ©Thomas Knobel

Bregenz. Die Regionalligakommission hat das Meisterschaftsspiel Axams gegen Bregenz nach langen Diskussionen und genauen Überprüfung der Atteste um eine Woche verschoben. „Die Symptome deuten bei drei von acht kranken Spielern schon auf die Schweinegrippe hin. Wir werden auch den Nachtragstermin nicht wahrnehmen. Auch nächste Woche werden wir von den Ärzten Atteste einholen. Nach so einer schweren und langen Krankheit kann kein Spieler so schnell die normale Leistung bringen und im Vollbesitz der Kräfte ist man sowieso nicht“, sprach Bregenz-Trainer Martin Schneider Klartext. Mit der zweiten Bregenzer Kampfmannschaft kann man laut Schneider nicht nach Axams fahren. „Das wäre eine Wettbewerbsverzerrung und schadet nur dem Sport, immerhin ist es die höchste Amateurliga Österreichs.“ Damit dürfte in diesem Fall das letzte Wort noch nicht gesprochen sein. Dafür entscheidet sich in Bregenz in der kommenden Woche die Trainerfrage für die nächsten Jahre. Die Bodenseestädter wollen mit Martin Schneider vorzeitig eine Vertragsverlängerung erreichen und ihn längerfristig an den Klub binden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • SC Bregenz: Nachtrag ungewiss
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen