AA

Sausgruber: "Die Kassa muss stimmen"

Vorarlberg will bei der Nahverkehrsreform Konsultationsmechanismus in Gang setzen. Wenn dieser Entwurf "als Regierungsvorlage beschlossen würde, muss er massivst bekämpft werden“.

Dies sagte Landeshauptmann Herbert Sausgruber (V) gegenüber dem ORF-Radio Vorarlberg am Samstag. Die Länder befürchten, in der Finanzierungsfrage allein gelassen zu werden.

Sausgruber betonte, dass die Länder sehr wohl bereit seien, die Verantwortung für den Nahverkehr zu übernehmen. Allerdings habe man mehrfach in aller Höflichkeit darauf hingewiesen, „dass die Kassa stimmen muss“. In diesem Fall stimme sie aber nicht, so der Vorarlberger Landeshauptmann.

Der Salzburger Verkehrsreferent LHStv. Wilfried Haslauer (V) hat bereits vergangene Woche die Auslösung des Konsultationsmechanismus angekündigt. Er forderte Verkehrsminister Hubert Gorbach (B) auf, den Entwurf des österreichischen Personennah- und Regionalverkehrsgesetzes zurückzunehmen und mit den Ländern zu verhandeln.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sausgruber: "Die Kassa muss stimmen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen