AA

Sausgruber betont Leistungen der IBK

Anlässlich der Auflage der IBK-Broschüre "Rund um See und Rhein 2001 - 2002" verweist LH Sausgruber auf die Leistungen der Intern. Bodenseekonferenz (IBK) im Gewässerschutz.

“Seit der Gründung der IBK im Jahr 1972 wurden allein zur Verbesserung der Wasserqualität im Bodensee rund vier Milliarden Euro investiert.”

Zudem gelten am Bodensee, so Sausgruber, “Dank gemeinsamer Anstrengungen auch die weltweit strengsten Abgasvorschriften für Schiffsmotoren”. Das heuer von der UNO proklamierte Jahr des Wassers sieht Sausgruber als klaren Auftrag, diesen erfolgreich begonnenen Weg in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zielstrebig weiter zu gehen”.


Umfassende Leistungsbilanz

Die von der IBK aufgelegte Broschüre “Rund um See und Rhein 2001 – 2002” belegt zudem, wie sich die IBK in den vergangenen Jahren weiterentwickelt hat. Neben den großen Erfolgen beim Gewässerschutz verweist Sausgruber etwa auf das Bodenseeleitbild, das wichtige Projekt Bodensee-Hochschule oder den umfassenden “Bodensee-Agenda”-Prozess. Zudem setzt die IBK Akzente in der Kulturpolitik (Förderung junger Kulturschaffender), bei der Raumplanung, in Verkehrsfragen (Tageskarte “Euregio Bodensee”) oder etwa in der Wirtschaftspolitik (Telematik, Lehrlingsaustausch).

In der IBK arbeiten die deutschen Länder Bayern und Baden- Württemberg, das Fürstentum Liechtenstein, die Schweizer Kantone St. Gallen, Thurgau, beide Appenzell, Zürich und Schaffhausen sowie das österreichische Land Vorarlberg zusammen. Das Kerngebiet der Regio Bodensee umfasst rund 14.460 Quadratkilometer bzw. 3,6 Millionen Menschen.

Die Broschüre “Rund um See und Rhein 2001 – 2002” gibt es gratis bei der IBK-Geschäftsstelle in Konstanz, Telefon 0049/7531-52722 oder per E-Mail info@regio-bodensee.net

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sausgruber betont Leistungen der IBK
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.