AA

Saudiarabien: Letzte Phase der Kommunalwahlen

In Saudiarabien ist am Donnerstag die letzte Phase der ersten Kommunalwahlen in der Geschichte des Landes abgeschlossen worden, an denen ein Teil der männlichen Bevölkerung des Königreiches teilnehmen kann.

Nach Angaben der staatlichen Wahlkommission verlief der Urnengang ruhig. Bei den in drei Etappen durchgeführten Wahlen war die Hälfte der Mitglieder der 178 Stadt- und Gemeinderäte zu besetzen. Die andere Hälfte wird vom König ernannt.

Saudiarabien steht seit den Anschlägen vom 11. September 2001 in den USA unter internationalem Druck. 15 der 19 Attentäter stammten aus dem Land, das unter dem Verdacht der Begünstigung des internationalen Terrorismus steht – auch der Chef des internationalen Terrornetzwerks Al-Kaida, Osama bin Laden, stammt aus Saudiarabien.

Seit Mai 2003 wird Saudiarabien von einer Welle von Terroranschlägen erschüttert, die sich in erster Linie gegen Ausländer und die Sicherheitskräfte richten. Die herrschende Saud-Dynastie repräsentiert offiziell die strenge wahhabitische Strömung des Islam, das Regime weist in den Augen der Islamisten aber zwei entscheidende Fehler auf: Einerseits stößt der als dekadent empfundene Lebensstil des Herrscherhauses auf Widerstand, andererseits gelten die engen Kontakte zu den USA als Todsünde.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Saudiarabien: Letzte Phase der Kommunalwahlen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.