AA

Sanierung des Nibelungenbrunnens erhält viel Unterstützung

Die Bausteinaktion für die Restauration des Nibelungenbrunnens findet viele Befürworter.
Die Bausteinaktion für die Restauration des Nibelungenbrunnens findet viele Befürworter. ©cth
Sanierung des Nibelungenbrunnens erhält viel Unterstützung

Hohenems. Nachdem vergangene Woche verkündet wurde, dass der Nibelungenbrunnen in Hohenems unter Denkmalschutz gestellt wurde und eine Restaurierung erst für 2013 geplant ist, meldeten sich zahlreiche Bürgerforumsteilnehmer, um eine Bausteinaktion für eine raschere Durchführung der Restauration zu erwirken. „Wie wäre es, wenn hier eine Bausteinaktion ins Leben gerufen wird?“, fragte Dieter Heidegger und erklärte sogleich, dass Baustein 1-5 von ihm persönlich gekauft würden. Weitere Teilnehmer beteiligten sich an der Idee. Auch Pepi Jank meint diese Woche im Bürgerforum: „Die Sanierung des Nibelungenbrunnens ist schon lange überfällig. Es war im Jahre 1955 ein großes Werk von Hannes Scherling, der es damit verstanden hat, ein historisches Thema künstlerisch zu verarbeiten.
Auch ich würde diese Aktion gerne unterstützen. Das Auflegen von Bausteinen halte ich für eine gute Idee. Dies wäre wieder ein Markstein für die Belebung und Verschönerung unserer Stadt“, so Jank.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Sanierung des Nibelungenbrunnens erhält viel Unterstützung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen