AA

Sanierung des „Kronen-Areals“ erst 2005

Das „Kronen-Areal“ im Dorfzentrum ist in die Jahre gekommen und muss saniert werden. Die Gemeindevertreter beschlossen, dass die Sanierungsarbeiten erst 2005 beginnen sollen.

Das Kronen-Areal – Lindauer Straße 44 bis 48 – umfasst neben dem Gasthaus Krone und dem neuen Leiblachtalsaal auch den „Konsum“, das Postamt, das Wählamt, den Gendarmerieposten, die Schützenräume der Sportschützen und einige Privatwohnungen. Die Gemeinde Hörbranz – als Eigentümer der meisten Anteile – erwartet bei Gesamtkosten von 375.000 Euro einen Kostenanteil von zirka 190.000 Euro.

Fassade, Fenster, Beschattung und Wärmedämmung sollen saniert, ersetzt oder verbessert werden. Auch das Vorarlberger Energieinstitut wurde herangezogen, um eine Optimierung im energetischen Bereich zu erzielen. Da auch von Seiten des Konsumvereins für eine Sanierung erst im kommenden Jahr plädiert wurde, fiel es den Gemeindevertretern nicht schwer, sich dieser Meinung anzuschließen. Vor allem auch deshalb, weil noch letzte, offene Punkte in Gesprächen mit den Miteigentümern erörtert werden sollen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sanierung des „Kronen-Areals“ erst 2005
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.