AA

Sanierung der James-Joyce-Passage startet im August

Feldkirch - In Kürze beginnt die Stadt Feldkirch mit der Sanierung des ersten Teilabschnitts der James-Joyce-Passage. Die Passage ist die direkte Fußwegverbindung vom Feldkircher Bahnhof in die Altstadt.

Parallel zur Sanierung finden seit kurzem auch Umbauarbeiten im angrenzenden Geschäftsgebäude statt, wo ab 12. September die „Outletworld Feldkirch“ das Angebot der Innenstadt erweitern wird.

Die Sanierung der James-Joyce-Passage wir in zwei Abschnitten realisiert. Für den ersten Abschnitt investiert die Stadt Feldkirch 40.000 Euro. Dabei wird der Fußbodenbelag erneuert und der Verputz der Passage ausgebessert. Die augenscheinlichste Veränderung passiert jedoch mit der Aufweitung des Eingangsbogens in der Neustadt.

Eine neue Beleuchtung wird den historischen Charakter des viel frequentierten Durchgangs unterstreichen. Es werden Bodenleuchten, wie sie auch an anderen Orten in der Altstadt Verwendung finden, eingesetzt. Das Laubengewölbe wird durch diese indirekte Beleuchtung bestens zu Geltung kommen.

Verbesserungen für den übrigen Bereich der Passage in Richtung Wichnergasse sind bereits in Planung.

Unterquerung der B 190 trotzdem möglich

Die direkte Verbindung in die Neustadt ist durch die Sanierungsarbeiten ab 17.8. für voraussichtlich drei Wochen gesperrt. Wer vom Bahnhof in Richtung Neustadt will, kann die Unterführung jedoch bis zum Aufgang zum Centralhotel Löwen benutzen und dann über die Marokkanergasse oder die Schmiedgasse in die Neustadt einbiegen.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Sanierung der James-Joyce-Passage startet im August
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen