Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Salzburger Dokumentarfilm über das Phänomen Stimmenhören

Puch - Studenten der Fachhochschule Salzburg haben sich intensiv mit diesem spannenden Thema auseinandergesetzt und Gespräche mit Experten und Betroffenen geführt. Die Premiere des 45minütigen Films findet am 18. Dezember 2009 um 19.30 Uhr an der Fachhochschule Salzburg statt.

“An meinen schlimmsten Tagen habe ich 31 verschiedene Stimmen gehört”, berichtet ein
Stimmenhörer aus Linz. Stimmen, die nicht aufhören, ihre Botschaft in die Köpfe der Betroffenen zu
hämmern. Stimmen, denen man nicht aus dem Weg gehen kann, denen man schutzlos ausgeliefert
ist.

Das Phänomen Stimmenhören ist weit verbreitet. Laut einer Schätzung hat bereits jeder
Zwanzigste Erfahrungen mit Stimmen gemacht. Viele Stimmenhörer trauen sich nicht an die
Öffentlichkeit, da sie die Ausgrenzung aus der Gesellschaft befürchten. Dabei kann es jeden treffen.
Von einem Moment auf den nächsten kann man zum Stimmenhörer werden. Ein normales Leben wie
wir es kennen, scheint unmöglich zu sein und doch finden die meisten Patienten einen Weg mit der
Krankheit umzugehen.

Monika Mikus hört eine Stimme die sich selbst Adonis nennt. Ein kleines Stofftier namens Adomo
dient Monika dazu, der Stimme einen Körper zu geben. “Ich sagte zu Adonis, das ist unser Kind wenn
du einmal gegangen bist – er wird immer bei mir bleiben”. Wenn sie das Haus verlässt, ist Adomo in
ihrer Handtasche immer mit dabei. So fällt es ihr leichter, das Phänomen zu akzeptieren und damit zu
leben. Sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Gesellschaft über das Stimmenhören aufzuklären. Mit
einer Warnweste bekleidet macht sie sich täglich auf den Weg um Passanten die Krankheit zu
erklären.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Stimmen für Betroffene tatsächlich vorhanden sind. Ein
biochemischer Prozess im Gehirn bewirkt, dass Menschen reale Stimmen wahrnehmen. Experten
und Psychologen berichten in dieser FilmDoku wie es zum Phänomen Stimmenhören kommt und
welche Maßnahmen es zur Bekämpfung der Symptome gibt.

Eine fiktive Geschichte, die sich an wahren Begebenheiten orientiert, zeigt das Leben eines
Stimmenhörers und wie sehr die Stimmen den Alltag beeinflussen. Dies gibt dem Zuschauer die
Möglichkeit, in die Welt der Stimmen abzutauchen und für ein paar Momente ein Stimmenhörer zu
sein.

Die Premiere von “Die Stimmen – Ein Dokumentarfilm über das Phänomen Stimmenhören” findet am
Donnerstag, 18. Dezember 2009 um 19.30 Uhr in der Fachhochschule Salzburg, Puch‐Urstein, statt!

Weitere Informationen finden Sie auf www.diestimmen.com

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • Salzburger Dokumentarfilm über das Phänomen Stimmenhören
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen