Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sallmayer coacht

Ohne Trainer Scheer reist die Lustenauer Austria zum UIC-Spiel nach Slowenien.

Ohne Trainer Klaus Scheer und einige Leistungsträger reist Austria Lustenau zum Zweitrunden-Hinspiel des UEFA-Intertoto-Cups (UIC) am Sonntag gegen NK Velenje nach Slowenien. “Das Spiel rangiert in der Wichtigkeitsskala ganz unten”, sagt Scheer, die ganze Konzentration gilt im Ländle der Meisterschaft. Österreichs zweiter UIC-Vertreter, die Wiener Austria, steigt erst in der dritten Runde gegen den Sieger aus Ararat Jerewan-St. Truiden ein.

Scheer ist von Sonntag bis Dienstag auf einem Fortbildungskurs in Deutschland, alle drei Jahre ein Pflichttermin für deutsche Lizenztrainer. Auch Tamas Tiefenbach, Goran Stanisavljevic und Armand Benneker werden die Reise nicht mitmachen. Co-Trainer Peter Sallmayer wird die Mannschaft am Sonntag betreuen, informiert sind die Vorarlberger über den Gegner bestens: Neuzugang Danijel Brezic spielte bis Sommer in Velenje.

(Bild: Shourot)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Sallmayer coacht
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.