AA

Saharastaub bremst Temperaturrekord im Westen

Schwarzach - Weniger Sonne gab es am Mittwoch von Vorarlberg bis Oberösterreich. Der Saharastaub unterstützte im Westen die Wolkenbildung. Wo ist die Sonne?  | Strandbad Hard   | Hitzerekorde

So heiß war es im Mai in Österreich noch nie: Der absolute Hitzerekord für den Wonnemonat vom 30. Mai 2005 mit 34,2 Grad in Wien-Donaufeld ist gefallen. Am Mittwochnachmittag wurden in Weyer in Oberösterreich 34,8 Grad gemessen, teilte Andreas Jäger von ZAMG in Wien der APA mit. Dieser Wert ist somit die höchste je gemessene Temperatur im Mai.

Dass die Temperaturen im Juni kräftig in die Höhe schnellen können, ist man hierzulande ja bereits gewöhnt. Doch nun hat die Hitzewelle – verursacht durch die Luft aus der Sahara – die Österreicher bereits im Mai fest im Griff. Im Osten etwa war es am Mittwoch noch wärmer als am Dienstag. “In den Föhnstrichen Niederösterreichs sind bis zu 32 Grad möglich, ansonsten werden die Temperaturen heute Nachmittag um die 30 Grad liegen”, sagte Thomas Krennert, Meteorologe der ZAMG in Wien.

Auch der Süden des Landes stöhnte unter der Hitze: Bereits am gestrigen Dienstag wurden am Flughafen Graz Thalerhof 33,8 Grad gemessen – ebenfalls ein neuer Mai-Rekord. Weniger Sonne gab es am Mittwoch von Vorarlberg bis Oberösterreich. Der Saharastaub unterstützte im Westen die Wolkenbildung. Neue Rekorde wird es in dieser Region nicht geben.

“Mit der heißen Luft aus der Sahara kommt in großen Höhen natürlich auch Saharastaub zu uns”, sagte Manfred Bauer, Meteorologe der ZAMG Innsbruck. “Und der bereitet uns viel Kopfzerbrechen: es bilden sich an den Staubpartikeln Wolken die prognostisch nur schwer in den Griff zu kriegen sind. Aber eines ist sicher: Diese Wolken dämpfen die Temperaturen. In Vorarlberg und Tirol sind zwar teilweise bis zu 31 Grad möglich, aber oft liegen die Temperaturen unter 30 Grad.”

Claudia Riedl, Meteorologin der ZAMG in Salzburg bestätigte diese Annahme: “Auch bei uns in Salzburg und Oberösterreich ist vielerorts die Sonne gar nicht zu sehen. Es wird in Salzburg überwiegend nur Temperaturen zwischen 24 und 28 haben, in Oberösterreich kann es etwas wärmer sein – Rekorde werden heute im Gegensatz zu gestern keine fallen.”

In Österreich gab es seit Dienstag nicht nur “Tropentage”, sondern auch “Tropennächte”. Am Innsbrucker Flughafen wurde in der Nacht auf Mittwoch ein Wert von 21,6 Grad gemessen. “Die wärmste Nacht überhaupt auf diesem Flughafen”, so Jäger.

Die für Ende Mai ungewöhnliche Hitzewelle hat auch Südosteuropa erfasst. Am Mittwoch wurden in Mazedonien Temperaturen von 38 Grad Celsius gemessen. 34 Grad in der serbischen Hauptstadt Belgrad bedeutete die höchste Mai-Temperatur seit Beginn der meteorologischen Beobachtungen Ende des 19. Jahrhunderts, berichteten die Medien. Für die kommenden Tagen wurde allerdings Abkühlung angekündigt.

Auch Griechenland glüht: Auf dem Festland wurden für die Jahreszeit ungewöhnlich hohe Temperaturen um die 36 Grad gemessen. “Nur” bis auf 32 Grad kletterten die Thermometer auf den Inseln. Auf der Hellenischen Halbinsel werden im Sommer oft Temperaturen über 44 Grad gemessen. Die Rekordmarke wurde im Mai 1945 mit 46 Grad erreicht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Saharastaub bremst Temperaturrekord im Westen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen