AA

Sader: Qualifikation entscheidend

Die Vorarlberger SPÖ-Landesparteivorsitzende Elke Sader hat am Freitag die Qualifikation als Kriterium für ein politisches Amt angeführt.

„Wer nicht qualifiziert ist, gehörte in der Vergangenheit und wird auch zukünftig nicht dem Parlament angehören, egal welche Funktion er bekleidet“, sagte Sader in einer Aussendung zum Rückzug Rudolf Hundstorfers. Sie betonte vor der Sitzung des Bundespräsidiums, „dass wir die Gewerkschaft in ihrer schwersten Stunde nicht alleine lassen“.

Für die Ländle-Sozialdemokraten formulierte Sader Qualifikation, Bekenntnis zu sozialdemokratischem Gedankengut und Einsatz für die Anliegen der Menschen als Zugangsvoraussetzungen zu den SPÖ-Wahllisten. Entsprechende Kandidaten, die sich für eine Kandidatur bewerben und gewählt werden, „sollen weiterhin die Möglichkeit haben, in öffentlichen Vertretungskörpern auf Gemeinde-, Landes- oder Bundesebene sozialdemokratische Positionen zu vertreten, egal ob sozialdemokratischer Gewerkschafter oder Angehöriger anderer befreundeter Organisation“, so Sader.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Sader: Qualifikation entscheidend
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen