Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

S16: Lkw-Fahrer prallte gegen Lärmschutzwand

Vermutlich infolge Sekundenschlafs ist am Mittwochvormittag der 26-jährige Lenker eines Sattelzugs auf der Arlbergschnellstraße S16 bei Braz verunglückt.   

Nach Angaben der Autobahngendarmerie prallte das Schwerfahrzeug kurz vor 9.00 Uhr gegen eine Lärmschutzwand. Der Chauffeur dürfte mit leichten Verletzungen davongekommen sein.

Der 26-Jährige Tiroler war mit seinem Schwerfahrzeug in Fahrtrichtung Arlberg unterwegs, als er in einer Rechtskurve eingeschlafen sein dürfte. Der Sattelzug geriet daraufhin über den Fahrbahnrand hinaus und streifte eine Verkehrstafel. Dadurch aufgeschreckt versuchte der Lkw-Fahrer, den Sattelzug zurück auf die Straße zu lenken.

Dabei kam der Lkw ins Schleudern und wurde quer über die Fahrbahn gegen eine Lärmschutzwand katapultiert. Das Zugfahrzeug wurde beim Anprall komplett zerstört. Die S16 musste bei Braz für die Bergearbeiten für mehrere Stunden gesperrt werden und war kurz vor Mittag noch nicht frei gegeben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • S16: Lkw-Fahrer prallte gegen Lärmschutzwand
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.