Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ärztestreik: Besuch in einer Notdienstpraxis

Hohenems - Nächster Akt im Ärztestreik: Am ersten Montag in den Sommerferien waren bis auf wenige Ausnahmen sämtliche Arztpraxen in Vorarlberg geschlossen.  

Allerdings haben die Ärzte ihr Versprechen eingehalten und eine Grundversorgung sichergestellt.

VOL Live hat am Montagvormittag die Praxis von Dr. Pius Kaufmann in Hohenems besucht. Er ist einer der Ärzte, die nicht am Streik teilnehmen, sondern „Notdienst“ schieben.

Der Warteraum ist prall gefüllt, an der Anmeldung stehen die Menschen Schlange. Es wird nicht für alle einen Sitzplatz im Vorzimmer geben, dennoch ist der Allgemeinmediziner guter Dinge: „Es ist nicht wirklich viel mehr los als an normalen Tagen“, so Kaufmann im Gespräch mit VOL Live. „Allerdings haben wir schon im Vorhinein versucht, unsere Patienten für den heutigen Tag zu sensibilisieren“.

Die Patienten nehmen es gelassen. „Recht hat er, der Herr Doktor“, meint eine ältere Dame und steckt ihren Kopf wieder in die Zeitschrift, die sie aufmerksam durchblättert. Ein Herr im Rollstuhl erklärt uns, dass die Regierung endlich einlenken soll: „Damit der Doktor wieder g’scheit arbeiten kann.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ärztestreik: Besuch in einer Notdienstpraxis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen