AA

Ärzte haben die Grenzen der Belastbarkeit erreicht

Dornbirn/Feldkirch -  Die Veranstaltung "Ärzte an den Grenzen" im Krankenhaus Dornbirn trifft mit ihrem Titel für Primar Reinhard Germann vom LKH Feldkirch den Nagel auf den Kopf.
Umfrage: Sind die Ärzte überlastet?
Ärzte an den Grenzen
Reinhard Germann über die Belastung

Die langen Arbeitszeiten sind laut Germann nur ein Teil des Problems. Viele Betriebsvereinbarungen erlauben lange Arbeitszeiten bei lukrativen Entschädigungen, die dazu führen, dass sich junge Ärzte ans Geld gewöhnen, einen dementsprechenden Lebensstil etablieren und später nur schwer davon loskommen. Hinzu komme, dass sich sowohl die Arbeitsbedingungen als auch das Verhalten der Bevölkerung bei Krankenhaus- und Ambulanzbesuchen stark verändert habe. Da die Pflicht zur Dokumentation sämtlicher Behandlungsvorgänge immer dichter wird, verbringen viele Ärzte bis zu 40% ihrer Zeit am Computer. Zeit, die nicht nur den Patienten fehle, sondern auch den Ärzten selbst.

Neue Jobs

So schlägt Germann vor, das Berufsbild des Dokumentationsassistenten einzuführen, um die Ärzte zu entlasten. Ganz generell fordert er „eine Durchforstung der ärztlichen Tätigkeiten“, auf dass nicht arzttypische Tätigkeiten an andere bzw. neue Berufsbilder abgegeben werden können. Da es um die Zahl des Ärztenachwuchses nicht zum Besten bestellt ist, könne man das Problem – abgesehen von den steigenden Personalkosten – nicht einfach mit Personalaufstockungen beheben. Hier müsse man bereits bei der Ausbildung ansetzen, in mehr Studienplätze investieren und zudem die Ausbildungsstellen in den Krankenhäusern verbreitern.

Zum Wohle der Ärzte

 Damit die Ärzte mit 50 nicht krank und ausgepowert sind, wird am Donnerstagabend im Krankenhaus Dornbirn fleißig diskutiert und nach Lösungen gesucht. Germann wird sich in seinem Vortrag der Frage widmen, ob es neue Dienstmodelle braucht, Florian Ernst beleuchtet den Risikofaktor Nachtdienst und Landesgesundheitsrat Markus Wallner wird sich in seinem Vortrag den Zukunftsperspektiven des Vorarlberger Spitalwesens widmen, bevor sich ein namhaftes Podium den Fragen des Publikums stellt: mit dabei auch Bürgermeister Wolfgang Rümmele, Gerald Fleisch (Direktor der Krankenhausbetriebsgesellschaft), Lukas Stärker (Österreichische Ärztekammer) und Burkhard Walla (Ärztekammer). Beginn ist 19 Uhr in der Aula im zweiten Stock.

Reinhard Germann über die Belastung:

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

 

 Umfrage: “Sind die Ärzte überlastet”?

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ärzte haben die Grenzen der Belastbarkeit erreicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen