Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Russlands Dsjuba nach Skandalvideo aus Team ausgeschlossen

Nachdenk- und Ruhepause für Artjom Dsjuba
Nachdenk- und Ruhepause für Artjom Dsjuba ©APA (AFP)
Russlands Teamkapitän Artjom Dsjuba ist nach einem im Internet aufgetauchten Video mit intimen Aufnahmen von ihm vorübergehend aus der Fußball-Nationalmannschaft ausgeschlossen worden. In einer Videobotschaft räumte der Angreifer von Zenit St. Petersburg Fehler ein. Er sei selbst verantwortlich für die Lage, jeder Mensch mache Fehler, sagte er darin. "Ich kann mir nur selbst die Schuld geben", meinte Dsjuba am Montag.

Russlands Fußballverband hatte am Sonntag erklärt, dass Dsjuba mit der Nichtnominierung vor negativen Reaktionen der Öffentlichkeit geschützt werde. Auf den genauen Grund ging der Verband nicht ein. Teamchef Stanislaw Tschertschessow betonte, dass die Mannschaft "keine Ablenkung von externen Dingen" brauche. Dsjuba meinte nun, dass er hoffe, sein Leben in Würde weiterzuführen. "Ich danke dem Schicksal für die Lektionen, die schmerzhaft und brutal für mich sind."

(APA/dpa)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Russlands Dsjuba nach Skandalvideo aus Team ausgeschlossen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen