Russische Kampfjets simulierten Angriffe nahe US-Zerstörer

"Donald Cook" diente als Testobjekt
"Donald Cook" diente als Testobjekt
Zwei russische Kampfflugzeuge sind nach Angaben aus US-Kreisen simulierte Angriffe in der Nähe eines amerikanischen Kriegsschiffes geflogen.

Es habe sich um einen der aggressivsten Vorfälle in jüngster Zeit gehandelt, sagte am Mittwoch ein US-Vertreter. Der Vorfall habe sich in internationalen Gewässern vor der russischen Küste ereignet.

Wellenschlag erzeugt

Die beiden offenbar unbewaffneten Suchoi SU-24-Flugzeuge seien dem Lenkwaffenzerstörer “Donald Cook” am Vortag so nahe gekommen, dass sie einen Wellenschlag erzeugt hätten. Anschließend sei ein russischer KA-27-Hubschrauber sieben mal am Schiff vorbeigeflogen und habe Fotos aufgenommen. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Russische Kampfjets simulierten Angriffe nahe US-Zerstörer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen