AA

Rundes Leder, rundes Fest

©Neue/ Charly Ebster
Bludenz - Vor genau 90 Jahren rollte in Bludenz erstmals ein Fußball über ein Spielfeld eines offiziellen Fußballklubs.
"NEUE"-Treffpunkt in Bildern

Vor genau 90 Jahren rollte in Bludenz erstmals ein Fußball über ein Spielfeld eines offiziellen Fußballklubs. Und die ersten Spielversuche des jungen Vereins FC Rätia Bludenz 1919 waren gar nicht so einfach.

So war der erste Fußball nicht einmal im Besitz des Klubs, sondern gehörte der Universität Innsbruck und anstatt den Ball in Tore einzunetzen, galt es das runde Leder zwischen zwei Weideruten durchzuschießen. Etwas kurios waren auch die Spielzeiten der Pflichtspiele in den zwanziger Jahren – da ertönte nämlich der Anpfiff bei Sonnenaufgang um sechs Uhr.

Und neben den Gegnern auf dem Spielfeld hatten die Bludenzer auch im Laufe ihrer Vereinsgeschichte einmal mit einem Telefonmasten mitten auf dem Spielfeld zu kämpfen, den die Post über Nacht dort aufgestellt hatte. Dieser musste dann von den Spielern ebenfalls umlaufen werden. Darüber konnten sich Fußballprofis aus Bludenz Didi Berchtold , Bert- ram Jäger (ehemaliger Rätia-Tormann) und Elio Feldkircher sehr köstlich amüsieren.

Rund 120 Gäste feierten im Wirtshaus zur Fohrenburg eine rauschende Geburtstagsfeier, darunter auch Bürgermeister Mandi Katzenmayer , Beirat Didi Müller und der neue Geschäftsführer der Brauerei Fohrenburg Hans Steiner

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bludenz
  • Rundes Leder, rundes Fest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen