AA

Rund 400.000 Euro für Inserate ausgegeben

Schwarzach - Wie im Frühling angekündigt, haben die Grünen seit April laufend erhoben, was Vorarlbergs Parteien im Printbereich für Parteiwerbung ausgeben. Nun wurden von Grünen-Chef Johannes Rauch erste Ergebnisse veröffentlicht.
Ausgaben für Inserate in den Vorarlberger Printmedien

Die Zahlen wurden anhand der offiziellen Preislisten der Printmedien berechnet, Rabatte und Sonderkonditionen wurden somit ausgeklammert. Beobachtet wurden die Vorarlberger Nachrichten, die Neue Vorarlberger Tageszeitung, Wann & Wo, Bregenzer Blättle, Feldkircher Anzeiger, Walgaublatt, Bludenzer Anzeiger, Anzeiger Mittleres Rheintal und VN-Heimat.

Die kumulierten Ausgaben in den Monaten April bis Juli 2009 beinhalten einerseits die Aufwendungen der vier Landtagsparteien und andererseits die Ausgaben der Landesregierung. In Wahlkampfzeiten diene die so genannte “Informationspolitik” der Landesregierung zur Bewerbung der ÖVP-Regierungsmitglieder, so die Begründung der Grünen.

So haben die vier Landtagsparteien von April bis Juli insgesamt rund 200.000 Euro für Inserate ausgegeben. Spitzenreiter ist die Volkspartei mit 138.000 Euro. Auf den Plätzen folgen die SPÖ und FPÖ mit jeweils rund 24.000 Euro. Die Grünen haben rund 14.000 Euro ausgegeben. Darüber hinaus wurden von den Printmedien 196.700 Euro für Inserate der Landesregierung in Rechnung gestellt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rund 400.000 Euro für Inserate ausgegeben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen