Rumänien: Tote nach Überschwemmungen

Bei Überschwemmungen des vergangenen Wochenendes sind in nordrumänischen Region Suceava elf Menschen ums Leben gekommen. Nach dem vermissten 18 Monate alten Baby wird gesucht.

Das elfte Todesopfer, eine junge Frau, wurde am Dienstag, zwei Tage nach der Flut, geborgen, berichtete die rumänische Nachrichtenagentur Mediafax. Nach dem seit der Flut vermissten 18 Monate alten Baby der Frau werde weiter gesucht.

Am stärksten betroffen vom Unwetter mit heftigem Regen und Sturm war das Dorf Arbore bei Suceava, wo nach einem extremen Wolkenbruch ein sonst kniehoher Bach auf über zwei Meter anschwoll. Allein aus diesem Ort stammen vier der Toten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Rumänien: Tote nach Überschwemmungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen