AA

Rumänische Einbrecher zu Haftstrafen verurteilt

Die Männer müssen acht Monate ins Gefängnis.
Die Männer müssen acht Monate ins Gefängnis. ©VOL.AT
Feldkirch - Zwei arbeitslose Rumänen bettelten und besserten ihr Einkommen zusätzlich mit Einbrüchen auf. Sie wurden erwischt, angeklagt und jetzt verurteilt.

In Feldkirch wurden ein 31-jähriger arbeitsloser Rumäne und sein 29-jähriger Landsmann unter anderem wegen gewerbsmäßigen Einbruchsdiebstahls zu 24 Monaten teilbedingter Haft verurteilt. Acht Monate müssen die Ganoven absitzen, den Rest gab es auf Bewährung.

Die bislang unbescholtenen Männer waren unter anderem auch in die Räumlichkeiten der Moschee A.I.F. (Österreichische Islamische Föderation) in Bregenz und in die Pfarrkirche St.Ulrich in Götzis eingebrochen und hatten dort Geld entwendet. Verteidiger Stefan Denifl ist mit dem Urteil zufrieden, dennoch ist es noch nicht rechtskräftig.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rumänische Einbrecher zu Haftstrafen verurteilt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen