AA

Rufhilfe kann Leben retten

Eine 78-jährige Frau aus Bregenz hat von Sonntag Mittag bis Mittwoch früh hilflos in ihrer Wohnung gelegen und auf Hilfe gehofft - die "VN" berichteten ausführlich. Rufhilfe[.pdf - 40KB]

Um älteren Menschen ein derartiges Leiden zu ersparen, wurde vor einigen Jahren die Rufhilfe des Roten Kreuzes eingeführt. Ein Handsender wird wie eine Uhr am Handgelenk getragen, per Knopfdruck kann Hilfe gerufen werden. Für die Installierung ist ein Telefonanschluss und eine Steckdose (220 Volt) erforderlich, die monatlichen Kosten betragen 33 Euro. Bei einem Notfall im eigenen Haushalt wird per Knopfdruck ein aktiver Notruf bei der zentralen Rettungs- und Feuerwehrleitstelle (RFL) ausgelöst, der wie ein telefonischer Notruf bearbeitet wird.

Betreute müssen täglich eine Taste am Alarmgeber drücken, um zu bestätigen, dass sie wohlauf sind. Passiert das nicht, wird “Passivalarm” ausgelöst. In Vorarlberg gibt es bisher etwa 1.400 Teilnehmer.

Anmeldung beim Roten Kreuz: Telefon 05522/77000-0.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rufhilfe kann Leben retten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen