Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rückkehr an den alten Standort

So wird der neue Eurospar im Schwefel ausschauen – auch eine Tiefgarage ist vorgesehen.
So wird der neue Eurospar im Schwefel ausschauen – auch eine Tiefgarage ist vorgesehen. ©Stadt Dornbirn
Neubauten von Eurospar und Bauhaus im Schwefel – Erschließung mit Kreisverkehr.


Dornbirn. Jahrelang waren Bauhaus und Eurospar im Schwefel florierende Einkaufszentren. Weil die Gebäude nicht mehr den Standards entsprachen, sperrten die Geschäfte zu. Jetzt erlebt das Areal in bester Lage an der nördlichen Stadteinfahrt eine Renaissance: Es wird neu gebaut. Es dauerte mehrere Jahre, bis man sich einig über die Neuentwicklung des Standortes war. Schwierige Eigentumsverhältnisse verhinderten eine frühere Entscheidung über ein neues Projekt. Inzwischen sind die ersten Bauarbeiten für das neue Spar-Gebäude angelaufen. Noch dieses Jahr will Bauhaus in unmittelbarer Nachbarschaft die Baumaschinen auffahren lassen.

Auf dem Eurospar-Gelände ist neben oberirdischen Parkplätzen auch eine Tiefgarage vorgesehen. Lange wurde an der Erschließung des Areals getüftelt. Dieses Problem ist nun gelöst: Sowohl für Eurospar, Bauhaus als auch Möbelix gibt es eine gemeinsame Zufahrt von der L 190 her, samt Kreisverkehr und einer weiteren Ampelanlage. Die Planung erfolgt durch das Architekturbüro Lenz.

Wichtig für Nahversorgung

Der Standort ist wichtig für die Nahversorgung der Wohngebiete im Schwefel, Kastenlangen und auch für Teile von Haselstauden. In den letzten Jahren wurden im Norden der Stadt auch viele Wohnungen gebaut. Ein neues Projekt der Vogewosi an Kastenlangen mit rund 70 neuen Wohneinheiten in der Nähe der Bahntrasse an der Ecke Siegfried-Fussegger-Straße könnte, wie letzte Woche bereits berichtet, schon bald verwirklicht werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Rückkehr an den alten Standort
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen