Rückblick: Das waren die InnoDays Fall 2021

48 Stunden langer Hackathon: Kürzlich sind in Dornbirn die "InnoDays 2021" über die Bühne gegangen.
InnoDays I.
InnoDays II.
InnoDays III.

Vier Herausforderungen, 95 Teilnehmer, mehr als 55 Mentoren und 22 Prototypen! Innerhalb von 48 Stunden sollten innovative Lösungen für Firmen wie Rhomberg Bau, Tridonic, Liebherr und Rattpack erarbeitet werden. Unterstützt wurden die teilnehmenden Schüler, Studenen und jungen Fachkräften bei den InnoDays 2021 von Mentoren. Zudem war es ein Ziel, dass die Teilnehmer neue Erfahrungen sammeln und sich mit Unternehmen vernetzen konnten.

Mentoren

Zu den Mentoren zählten unter vielen anderen Katharina Fuchs (Rhomberg Bau), Matthias Ratt und Patrick Zimmermann (RattPack Group), Sebastian Vieth (Liebherr), Oliver Unterlechner (Alpla), Martin Dobler (FH Vorarlberg), Katharina Ionica und Luis Javier Carracedo Cordovilla (Tridonic), Julia Grahammer (Startupland), Andreas Dörler (Blum), Marcus Huber (Towa), Pascal Madlener und Tim Mittelberger (Dorfelektriker Mittelberger) und Erwin Erkinger (SIE Solutions).

Die InnoDays waren jedenfalls ein voller Erfolg wie die Veranstalter vermeldeten. Mehr als 48 Stunden lang arbeiteten die Teilnehmer im Rahmen des Hackathon an Prototyplösungen für vier spannende Innovationsherausforderungen. Die Aufgabenstellungen waren unterschiedlich. Von der Firma Liebherr wurde die Frage in den Raum gestellt: „Wie können wir die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine-überdenken, um die Bedienung von Kränen intuitiver und effizienter zu gestalten?“.

Zuhause der Zukunft?

Von den Firmen Tridonic und Rattpack wurde die Aufgabe gestellt: „Wie können wir unsere Produktverpackungen für LED-Module nachhaltiger gestalten und gleichzeitig funktionale Anforderungen erfüllen? “. Die Firma Rhomberg Bau stellte als Aufgabe: „Wie können wir ein nachhaltiges und sozial inklusives Wohnkonzept für das Zuhause der Zukunft gestalten? “, und von der Firma Tridonic wurde: „Wie können wir den Nutzen intelligenter Beleuchtung für Menschen und Unternehmen steigern?“ Zum Teil wurden sehr kreative Lösungen und Ansätze von den Teilnehmern erarbeitet und schlussendlich prämiert. Und so waren die InnoDays 2021 für alle Seiten ein Gewinn.

InnoDays Spring im Frühling 2022

Die nächste "InnoDays Spring"-Ausgabe soll im Frühling 2022 stattfinden - vom 4. bis 6. Mai 2022. Weitere Infos gibt's hier.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rückblick: Das waren die InnoDays Fall 2021
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen