Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ruby bestreitet Sex mit Berlusconi

Die junge Ex-Nachtclubtänzerin Karima el Marough alias "Ruby Herzensbrecherin", die im Mittelpunkt eines Prozesses gegen den ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten Berlusconi steht, hat am Freitag sexuelle Kontakte zum Medienzaren bestritten. Auf eine Frage des Staatsanwalts dementierte die 20-jährige Marokkanerin, dass sie vom Ex-Premier Geld für Geschlechtsverkehr erhalten habe.


“Berlusconi hatte ich erzählt, dass ich 24 Jahre alt bin”, berichtete El Marough. Sie dementierte auch, dass Berlusconi ihr fünf Millionen Euro bezahlt habe, wie sie in ein Notizbuch eingetragen hatte, das von den Ermittlern beschlagnahmt worden war.

Sie habe von Berlusconi lediglich eine Summe erhalten, um einen Schönheitssaloon zu eröffnen, so Ruby. Damit wollte sie ihren Traum verwirklichen, sich selbstständig zu machen. Ruby bestritt, eine Prostituierte zu sein. Sie habe sich niemals für Sex bezahlen lassen, versicherte sie.

Berlusconi ist angeklagt, weil er mit der Marokkanerin Sex gehabt haben soll, als diese noch minderjährig war. Der 76-Jährige soll zudem seine Beziehungen genutzt haben, damit die Polizei sie nach einer Festnahme wegen Diebstahls im Jahr 2010 freilässt. Staatsanwältin Boccassini hatte am Montag für Berlusconi eine sechsjährige Haftstrafe und den lebenslangen Ausschluss aus allen öffentlichen Ämtern gefordert. Ruby hatte bisher stets eine sexuelle Beziehung zu Berlusconi bestritten. Sie habe lediglich Geld und Geschenke von ihm angenommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Ruby bestreitet Sex mit Berlusconi
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen