AA

Räuberpärchen nach elf Überfällen in Wien gefasst

Elf Überfälle innerhalb von vier Wochen mit einer Beute von mehreren tausend Euro sollen auf das Konto einer 32-jährigen Bulgarin und eines 29-jährigen Bosniers gehen.

Vor wenigen Tagen klickten für das Räuberpärchen in Wien die Handschellen, meldete die Polizei am Mittwoch. Die beiden sollen es hauptsächlich auf Trafiken im Westen der Stadt, in wenigen Fällen auch auf Supermärkte und Hotelportiere abgesehen haben.

Bei ihren Straftaten ging das Paar arbeitsteilig vor: Er stürmte jeweils in das Geschäftslokal und forderte Geld bzw. bediente sich selbst in der Kassenlade, während sie im Fluchtfahrzeug wartete und beim Ausspionieren der Tatorte half. Bei den Überfällen verwendete der 29-Jährige eine Pistolenattrappe und ein Messer, verletzt wurde laut Polizei niemand.

Die elf nachgewiesenen Fakten beschränken sich auf den Zeitraum zwischen 14. September und 9. Oktober. Ausgeforscht wurden die beiden mit Hilfe der Bilder von Überwachungskameras. Mit ihrer Beute finanzierten die Verdächtigen ihren Lebensunterhalt und Suchtmittel, gaben sie bei ihrer Einvernahme gegenüber den Kriminalisten an.

Die Polizei schließt nicht aus, dass die Beiden für weitere Straftaten infrage kommen. Hinweise bezüglich weiterer Delikte können dem Landeskriminalamt Wien unter 01-31310-33800 (Journaldienst) gemeldet werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Räuberpärchen nach elf Überfällen in Wien gefasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen