AA

Räuberischer Diebstahl in Lustenau

Lustenau - Am Sonntag gegen 3.30 Uhr fuhren zwei 18-jährige Burschen mit zwei unbekannten Pkw-Insassen nach Lustenau. Kurz nach der Ortseinfahrt blieb der Fahrzeuglenker stehen und versuchte die beiden Mitfahrer auszurauben.

Gegen 3.30 Uhr am Sonntag fuhren zwei 18-jährige Burschen von einer Diskothek in Dornbirn mit zwei unbekannten männlichen Personen in deren Pkw mit nach Lustenau. Die Fahrt führte von Dornbirn über die Hofsteigstraße nach Lustenau.

Bei der Ortseinfahrt Lustenau bog der Fahrzeuglenker nach links in eine Riedstraße und hielt nach ca. 100 Meter sein Fahrzeug an. Dort zog der Fahrzeuglenker einem der 18-Jährigen dessen Geldtasche aus der Hosentasche, die etwas Bargeld und diverse Karten beeinhaltete. Nachdem dieser erfolglos seine Geldtasche zurückforderte wurde er von dem zweiten Unbekannten aus dem Pkw gestoßen.

Der Fahrzeuglenker setzte in weiterer Folge seine Fahrt fort. Dem zweiten 18-Jährigen wurde ebenfalls versucht die Geldtasche zu entwenden, was jedoch nicht gelang, da diese mittels einer Kette an der Hose befestigt war. Die Täter ließen ihn erst nach etwa 200 Meter aus dem Fahrzeug, nachdem dieser panisch reagierte und das Aussteigen forderte.

Täterbeschreibung

Der erste Täter ist ca. 185 cm groß, ungefähr 20 Jahre alt und hat blonde ca. 5 cm lange glatte Haare. Er sprach Vorarlberger Dialekt und trug schwarze Kleidung (schwarze Jeans und vermutlich schwarzer Pullover).

Der zweite Täter ist etwas größer und hatte kürzere Haare. Er trug ebenfalls dunkle Kleidung und hatte ein auffällig pickelvernarbtes Gesicht. Er sprach ebenfalls Vorarlberger Dialekt.

Beim Fahrzeug könnte es sich um einen dunkelfarbigen, dreitürigen Golf, älteren Baujahrs handeln.

Hinweise sind an die Polizeiinspektion Lustenau unter der Telefonnumer 059133/8144100 erbeten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • Räuberischer Diebstahl in Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen