AA

Räuber flüchteten vor Polizei

Bludenz - In der Nacht auf Montag beobachteten Augenzeugen einen Mann, der versuchte, einen Pkw im Stadtgebiet von Bludenz aufzubrechen. Die Täter sind flüchtig

Als die Polizei kurz darauf am Tatort eintraf und einen roten PKW der Marke Mercedes-Benz mit einem deutschen Überstellungskennzeichen sichtete, flüchtete dieses Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit aus dem Stadtgebiet  in Richtung Arlberg.

Nach einer kurzen Verfolgung konnte das Fahrzeug in Innerbraz ohne Lenker von einer Polizeistreife festgestellt werden. Von den Insassen fehlte jede Spur. Im Fahrzeug wurde Einbruchswerkzeug und Diebsgut von einem Einbruchsdiebstahl aus Bludenz herrührend, sichergestellt. Die groß angelegte Sofortfahndung nach den Tätern verlief im Anschluss negativ.

Das Fluchtfahrzeug wurde in Deutschland vor wenigen Tagen von einem mittlerweile identifizierten rumänischen Staatsangehörigen angemeldet. Es besteht der dringende Tatverdacht, dass dieser Täter in Begleitung eines weiteren unbekannter Täter die Einbruchsdiebstähle in Bludenz verübte.

Zuletzt wurde gegen Mittag von ÖBB-Mitarbeitern angezeigt, dass sich zwei ausländische Männer zu Fuß auf der Bahntrasse in Dalaas nach dem nächsten Bahnhof erkundigten. Eine örtliche Fahdnung in Dalaas verlief bislang negativ.

Es wird davon ausgegangen, dass sich die beiden Beschuldigten nach wie vor in der Umgebung von Dalaas bzw. sowohl Richtung Bludenz als auch Richtung Klösterle bzw. Langen aufhalten.

Personsbeschreibungen

1. Täter:
Mann, ca. 35 bis 45 Jahre alt,
ca 180 cm groß,
schlank/mager,
grau–schwarze kurze Haare,
kantige Gesichtsform,
dunkler Teint, evtl.sonnengebräunt,
vermutlich bekleidet mit blauer Jeans und weißem T-Shirt.

2. Täter:
Mann, ca 26 Jahre alt,
kleine Statur,
Kleidung: blaue Hose (ev. Jeans oder Jogginghose) und rot-grauem Pullover.

Gegen beide Beschuldigten besteht ein Haftbefehl!

Hinweis:

Die Beschuldigten sind zu Fuß unterwegs. Sie werden möglicher Weise versuchen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln weiter in Richtung Arlberg oder Bludenz zu flüchten. Möglicherweise versuchen sie als Anhalter oder aber auch durch einen Pkw-Diebstahl die Flucht fortzusetzen. 

Die Bevölkerung wird gebeten, jegliche Wahrnehmung bezüglich der beiden ausländischen Männern der Polizeiinspektion Bludenz Tel: 059133-8100 zu melden!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bludenz
  • Räuber flüchteten vor Polizei
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen