AA

Rotavirus-Erkrankungen häufen sich

Kinderärzte registrieren eine Häufung von Infektionen mit dem so genannten Rotavirus. Der Krankheitserreger ruft vor allem bei Kleinkindern Erbrechen und Durchfall hervor.

In den meisten Fällen wird das Immunsystem mit den Rotaviren von allein fertig, es kann jedoch in Einzelfällen zu ernsten Komplikationen kommen.

Wenn der Körper zuviel Flüssigkeit verliert, muss der Patient ins Spital eingeliefert werden, um sich einer Infusionstherapie zu unterziehen.

Gefährdet sind Säuglinge, Kleinkinder, alte und abwehrgeschwächte Menschen.

Es gibt derzeit keinen Impfschutz

Wie der ORF berichtet, gibt es noch keinen Impfschutz gegen das Rota Virus, er soll aber schon bald in Form einer Schluckimpfung zur Verfügung stehen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rotavirus-Erkrankungen häufen sich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen