Ronaldo: Kein Kind von Traurigkeit

©EPA
Der Fußball-Star wurde seit seinem Aufenthalt in L.A. mit inzwischen vier verschiedenen Frauen gesehen. [Video im Text]

Seit der Trennung von seiner Freundin, dem Nacktmodel Nereida, war Fußball-Star Cristiano Ronaldo nicht wirklich traurig. Bei seinem Aufenthalt in Los Angeles ging es von einer Frau zur Nächsten. Zuerst wurde er mit einer Dame Names Jen gesehen, mit welcher er auf einer Party intim tanzte. Später lernte er am Pool Nicole kennen, die wie ein Hotel-Gast berichtete, eine wirklich sehr hübsche Brünette sei. Mit Nicole ging es dann zu einer Privat-Party. Dort feierten die Beiden, bis sie sich zur Hintertür hinaus schlichen. Am nächsten Morgen am Hotel-Pool sah man die Brünette und Ronaldo wieder zusammen, doch es blieb nicht dabei. Später an diesem Tag wurde er dann in einer Bar, mit einem typischen L.A.-Girl, wasserstoff-blond und mit einer Figur, wie frisch vom OP-Tisch, gesehen. Als Cristiano und seine Blondine später in der Hotel-Lobby verschwanden, brachte sie noch eine Freundin mit.

Der eigentliche Trennungsgrund von seiner Freundin Nereida, war Letizia Filippi. Die ehemalige “Miss Italy” Kandidatin wurde zum Dinner auf der Yacht mit Ronaldo und Nereida eingeladen. Seit dem konnte Cristiano sie nicht mehr vergessen. Zumindest bis er in Los Angeles landete.

 

Cristiano Ronaldo

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Ronaldo: Kein Kind von Traurigkeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen