Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Roman Kopf neuer Röthner Bürgermeister

Landeshauptmann Markus Wallner bedankte sich bei Alt-Bürgermeister Norbert Mähr und gratulierte Neo-Gemeindechef Romas Kopf.
Landeshauptmann Markus Wallner bedankte sich bei Alt-Bürgermeister Norbert Mähr und gratulierte Neo-Gemeindechef Romas Kopf. ©mwe
Röthis (mwe) Nach 18 Jahren als Bürgermeister der Gemeinde Röthis legte der nunmehrige „Alt-Bürgermeister" Norbert Mähr sein Amt zurück und verabschiedet sich in die Polit Pension. Seinen Zweitberuf als Bauingenieur an der HTL-Rankweil übt der rüstige Pensionist noch bis zum Sommer dieses Jahres aus. Als Nachfolger wurde mit überwältigender Mehrheit der 53-jährige Berufschullehrer Roman Kopf gewählt.
BGM Wahl Roethis
BM Wahl Röthis1
BM Wahl Röthis 2

1995 wurde Norbert Mähr, der am 24. Dezember seinen 65. Geburtstag feierte, als Nachfolger von Gerold Keckeis zum Bürgermeister der Gemeinde Röthis gewählt. Nun nach 18 Jahren als Gemeindeoberhaupt legt er die politische Verantwortung der Gemeinde Röthis in jüngere Hände.
In seiner Abschiedsrede stellte Mähr ganz klar fest. „Es ist ein Abschied, wie er im Leben vorkommt, ein Abschied von einer sehr intensiven Lebensphase, welche die ganze Familie betraf. Als Bürgermeister bist du doch eine Person im öffentlichen Interesse und wenn du dabei nicht die volle Unterstützung der Familie hast, ist dieser Beruf nur schwer bzw. gar nicht zu bewältigen”.

In seiner Amtszeit als Bürgermeister der Gemeinde Röthis hat Norbert Mähr einiges bewegt.

Die Entwicklung und Erschließung des Betriebsgebietes Interpark FOKUS brachte bisher über 400 neue Arbeitsplätze. Mit dem Neubau des Kindergartens, dem Ausbau des Altersheimes zum vorderlandHUS, der Erweiterung der Sportanlagen um einen Kunstrasenplatz, dem Bau des Musikhauses mit einer Kaffee-Konditorei, der Widmung von neuen Bauflächen im Bereich Guggerbühel und Alte Landstraße – um einige Beispiele zu nennen – durfte er in vier Amtsperioden die Entwicklung von Röthis maßgeblich mitgestalten.

Große Gratulantenschar
So war es auch nicht verwunderlich, dass sich eine große Gratulantenschar bei Norbert Mähr’s Abschied und zur gleichzeitigen Gratulation von Neo-Bürgermeister Roman Kopf im voll besetzten Röthnersaal einfanden.
Neben Landeshauptmann Markus Wallner, waren auch Bezirkshauptmann Berndt Salomon, der gleichzeitig auch die Angelobung des neuen Bürgermeisters Roman Kopf vornahm, Regio Obmann und Klaus-Bürgermeister Werner Müller, alle seine Vorderland/Feldkirch-Kollegen Dietmar Summer mit Vizebürgermeisterin Claudia Freek (Weiler), Karl Wutschitz (Sulz), Philibert Ellensohn (Viktorsberg), Kilian Tschabrun und sein Vize Daniel Bösch (Zwischenwasser), Reinhard Nachbaur (Fraxern), Rainer Duelli (Übersaxen), Wilfried Berchtold (Feldkirch), Martin Summer (Rankweil), Harald Nesensohn (Laterns), Helmut Lampert (Göfis) und Thomas Pinter (Meiningen), die Bürgermeister der Nachbargemeinden Gottfried Brändle (Altach), Werner Huber (Götzis) und Fritz Maierhofer (Koblach), Landtagsabgeordneter und Klaus-Vizebürgermeister Gert Wiesenegger, Regio-Manager Christoph Kirchengast, der Chef der Polizeiinspektion Sulz Otto Moser gekommen, um sich bei Norbert Mähr zu verabschieden und gleichzeitig Roman Kopf zu seiner Wahl zu gratulieren.
Natürlich war auch die Röthner Gemeindevertretung mit Vize-Bürgermeister Burkhard Nesensohn anwesend, der in seiner Laudatio die großen Verdienste von Mähr erwähnte und ihm zwei Bildbände, die seine Amtszeit wieder spiegeln überreichte.

Die Ortsvereine sind gekommen, allen voran der Musikverein Harmonie Röthis unter der Leitung von Kapellmeister Werner Lins, der die musikalische Umrahmung übernommen hatte sowie die Ortsfeuerwehr mit Kommandant Joachim Ellensohn, der zusammen mit Bezirksfeuerwehr Inspektor Manfred Morscher dem scheidenden Gemeindeoberhaupt als Dank die Floriani Medaille des Landes Feuerwehrverbandes überreichte.

Aber auch die Familienmitglieder des scheidenden Bürgermeisters Mähr, Gattin Maria, die Kinder Tobias, Markus und Lukas mit Gattinnen und vor allem die drei Enkel waren mit von der Partie und freuen sich, dass Opa Norbert jetzt mehr Zeit für sie hat.

Gleichzeitig freute sich die Familie von Neo-Bürgermeister Roman Kopf, allen voran die nunmehrige First-Lady Claudia mit den Kindern Simon und Hanna sowie die Eltern Karl und Maria Kopf, die zusammen mit Romans Schwestern Elisabeth und Hildegard zur Angelobung gekommen waren.

Kopf bedankte sich dann auch in seiner Antrittsrede und stellte erfreut fest: “In diesem festlichen Rahmen heute zum politischen Chef meiner Heimatgemeinde gewählt zu werden, ist ein bewegender Augenblick. Ich bin dankbar für dieses große Vertrauen, das ihr mir entgegenbringt; dass ihr mir das Amt des Bürgermeisters unserer Gemeinde Röthis zutraut und anvertraut. Es ist mir bewusst, mit welch hohem Maß an Verantwortung dieses Amt verbunden ist. Ich nehme diese neue Herausforderung mit viel Engagement und Entschlossenheit an.”
Er schloss mit dem afrikanischen Sprichwort „Viele kleine Menschen, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, verändern das Angesicht der Welt” und versprach, sich voll und ganz für „seine” Gemeinde Röthis einzusetzen.

Total überrascht und begeistert war Roman Kopf, als die an seiner Stelle neu ins Amt gewählte Gemeindevorständin Renate Stadelmann seinen Chor „Shalom”, bei dem der nunmehrige Bürgermeister selbst als aktiver Sänger dabei ist, zu einem Gratulationsständchen ankündigte und Blasmusikverbands-Obmann und Kopf-Berufskollege Wolfram Baldauf zur Gratulation erschien.

Bei exzellentem Röthner Wein und feinen Häppchen fand der gelungene Abend einen schönen Ausklang.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Roman Kopf neuer Röthner Bürgermeister
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen