AA

Roma, Arsenal, United und Villarreal im EL-Halbfinale

Edin Dzeko sorgte für das wichtige 1:1 für die Römer.
Edin Dzeko sorgte für das wichtige 1:1 für die Römer. ©AP
Die AS Roma zieht nach dem 1:1 gegen Ajax Amsterdam in das EL-Hanbfinale ein. Dort stehen nach Siegen am heutigen Abend auch Manchester United, Arsenal London und Villareal.

Nachdem die CL-Viertelfinale gestern zu Ende gingen, standen heute die Rückspiele der EL-Viertelfinale am Programm. Vor einer schweren Aufgabe stand dabei Ajax Amsterdam nach der überraschenden 1:2-Heimniederlage im Hinspiel gegen die AS Roma. Die weiteren Duelle des Abens lauteten Manchester United gegen Granada (Hinspiel 2:0), Slavia Prag vs. Arsenal London (Hinspiel 1:1) sowie Villarreal gegen Dinamo Zagreb (Hinspiel 1:0). Dabei ging es nicht nur um den Halbfinal-Einzug, sondern auch darum, die Chance auf den Titel und somit den direkten Einzug in die Champions League aufrecht zu erhalten.

Rom kämft sich ins Halbfinale

In Rom tat sich Ajax gegen die gut gestaffelte Roma-Abwehr in den ersten 45 sehr schwer, überhaupt zu Chancen zu kommen. Die Hausherren selbst wagten sich ihrerseits nicht wirklich über die Mittelinie - folgerichtig ging es nach magerer Fußballkost nach 45. Minuten mit einem 0:0 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich von Beginn weg ein komplett anderes Bild. Denn der zur Pause eingewechselte Brobbey sorgte schon in der 49. Minute für die Ajax-Führung. In der 56. Minute war der Ball dann erneut im Tor, doch der Treffer von Tadic wurde aufgrund eines vorhergehenden Fouls an Mkhitaryan nach Videobeweis aberkannt.

Dzeko trifft für die Roma

Ajax machte weiter Druck und musste viel Risiko eingehen. Dies nutzten die Hausherren, die nach einem schön ausgespielten Konter durch Dzeko zum 1:1 kamen. In der restlichen Spielzeit standen die Italiener defensiv wieder sehr gut und brachten das Unentschieden über die Zeit. Ajax Amsterdam, als Favorit in das Duell gegangen, verabschiedet sich somit frühzeitig aus der Europa League. Die AS Roma kann hingegen weiter vom ersten internationalen Titel träumen und trifft im Halbfinale auf Manchester United.

Arsenal macht früh alles klar

Nach dem überraschenden 1:1 in London war die Sensation für Slavia Prag vor dem heutigen Rückspiel zum Greifen nah. Doch die Gäste aus London agierten in der ersten Halbzeit eiskalt und machten zwischen der 18. und der 24. Minute durch drei Treffer von Pepé, Lacazette per Elfmeter und Saka früh alles klar. In der zweiten Halbzeit fixierte Lacazette mit seinem zweiten Treffer in der 77. Minute den 4:0-Endstand. Durch diesen klaren Sieg steht Arsenal London im EL-Halbfinale gegen Villareal.

Nach dem 2:0-Hinspielsieg in Spanien machte Manchester United durch einen Cavani-Treffer in der 6. Minute bereits früh alles klar und hatte das Spiel in weiterer Folge voll im Griff. In der zweiten Halbzeit brachte ein Vallejo-Eigentor in der 90. Minute dann noch den 2:0-Endstand.

Auch beim Duell zwischen Villarreal und Dinamo Zagreb war bereits nach 45 Minuten eine Vorentscheidung gefallen. Denn nach Treffern von Paco Alcacer (36.) und Gerard (43.) führten die Spanier zur Pause mit 2:0. In der zweiten Halbzeit brachte Orsic durch das 2:1 in der 74. nochmal etwas Spannung in das Duell. Mehr war jedoch nicht mehr möglich für die Kroaten und die Spanier zogen mit einem 3:1 nach Hin- und Rückspiel souverän in das Halbfinale ein.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Roma, Arsenal, United und Villarreal im EL-Halbfinale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen