AA

Rom: KLM-Maschine musste notlanden

Ein Flugzeug der niederländischen Linie KLM mit 148 Passagieren an Bord hat am Sonntagabend eine Notlandung auf dem römischen Flughafen ohne Probleme überstanden.

Der Pilot der Maschine vom Typ Boeing 737 hatte nach Angaben der Behörden eine halbe Stunde nach dem Start einen Turbinenschaden gemeldet. Die zweistrahlige Maschine auf dem Weg nach Amsterdam kehrte darauf zum Flughafen Leonardo da Vinci zurück. Möglicherweise hatten sich beim Start Vögel in der Turbine verfangen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Rom: KLM-Maschine musste notlanden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen