Rollhockey: Dornbirn weiterhin punktelos

©Verein
Dornbirn. Am Samstag reichte es für die Dornbirner in der Palaroller Halle Biasca wieder nicht für die ersten NLA Punkte, 6 schwache Minuten in der ersten Halbzeit nutzten die Tessiner eiskalt zur Spielentscheidung aus. Viele Karten, Schiedsrichter Fehlentscheidungen und Tore prägte die Partie gegen die "Violetten" Tessiner.
Bisca ging nach 8 Minuten mit 2 : 0 in Führung, in der 11. Minute verkürzte Kapitän Schwendinger durch einen herrlichen Weitschuss ins Kreuzeck zum 2 : 1, zwei Minuten später war wieder Schwendinger zur Stelle und sorgte für den Ausgleich. Die 17. Spielminute brachte dann die entscheidende Wende für die Tessiner, Kessler hatte im eigenen Strafraum den Stock zu hoch, Neuzugang Amleto versenkte den Penalty wuchtig zum 3 : 2 unter die Latte. Die erneute Führung könnten die Dornbirner nicht so einfach wegstecken, denn der RC Biasca zog bis zur Pause innert 8 Minuten auf 6 : 2 Toren davon, ein Tor fiel im Powerplay – Witzemann musste für 2 Minuten auf die Strafbank. In der 2. Halbzeit erhöhte die Reichen-Truppe nochmals den Druck auf das Tessiner Gehäuse und kam durch einen Treffer von Witzemann und Hammer wieder auf 4 : 6 in Reichweite der Punkte. Biasca nutzte in der 46. Minute einen Konter zum 4 : 7, doch Witzemann stellte in der 47. den 2 Tore Abstand wieder her. Mehrere Male hatten die Dornbirner einwenig Pech und trafen nur die Torumrandung. Eine kuriose Schiedsrichter Fehlentscheidung in der letzten Spielminute, bei dem Referee Graf das Spiel durch einen Pfiff unterbrach, Biasca weiterspielte und das Tor machte, Schiedsrichter Sohmer das Tor nicht geben wollte aber Graf zum Mittelpunkt zeigte, brachte für die Tessiner die entgültige Spielentscheidung zum 8 : 5. Es war ein tolles, rasantes Match für die Zuschauer mit vielen Torchancen auf beiden Seiten, die Tessiner Fans machten eine gute Stimmung. 8 Gelbe und 3 Blaue Karten sorgten auch für 3 Powerplay Situationen, zwei davon blieben aber für die Dornbirner leider unbelohnt. Wieder haben die Jungs um Coach Reichen gut mitgespielt und gezeigt, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis die ersten Punkte eingefahren werden.
RC Biasca – RHC Dornbirn 8 : 5 (6 : 2)
Tore: Schwendiner 2, Witzemann 2, Hammerer
RHC Dornbirn:
Künz, Kessler, Stockinger, Schwendinger, Witzemann, Schrattner, Hammerer, Kanjo, Wagner, Coach Reichen
Weitere Infos, Spielpläne, Ergebnisse unter:
www.rhc-dornbirn.at
www.srhv.ch
www.rh-news.com
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Rollhockey: Dornbirn weiterhin punktelos
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen